Aktuelles

Angelobt und ausgemustert: 188 Polizeibedienstete feierten mit Innenminister Karner in Tirol

70 Polizistinnen und Polizisten wurden am 5. Juni 2023 bei Feierlichkeiten in Tirol nach ihrer Grundausbildung ausgemustert, 73 dienstführende Beamtinnen und Beamte schlossen ihre Ausbildung ab und 45 Schülerinnen und Schüler wurden angelobt. Innenminister Karner gratulierte herzlich.

70 Polizistinnen und Polizisten wurden am 5. Juni 2023 nach Abschluss ihrer polizeilichen Grundausbildung von Innenminister Gerhard Karner, Landespolizeidirektor Helmut Tomac und Landeshauptmann Anton Mattle in Mils bei Hall in Tirol ausgemustert. "Die Erhaltung der Sicherheit im Land ist oft eine herausfordernde und anstrengende Aufgabe. Extremismus, Schlepperbekämpfung, aber auch die Internetkriminalität, gehören aktuell zu den größten Herausforderungen", sagte Innenminister Gerhard Karner bei den Feierlichkeiten.

Außerdem gratulierte der Innenminister 73 weiteren Polizistinnen und Polizisten zum Abschluss ihrer Ausbildung für dienstführende Beamtinnen und Beamte: "Sie werden Ihre schwierigen Aufgaben bestens erledigen. Dafür wurden sie in den vergangenen Jahren umfassend und professionell ausgebildet." Die Polizistinnen und Polizisten schlossen Ende Mai 2023 ihre zehnmonatige Ausbildung im Bildungszentrum Absam ab und verstärken nun die mittlere Führungsebene in Tirol und Salzburg.

Angelobung von 45 Polizeischülerinnen und -schülern

Abgerundet wurden die Feierlichkeiten mit der Angelobung von zwei Grundausbildungskursen mit 45 neuen Polizeibediensteten. "Ich danke den neuen Polizistinnen und Polizisten, dass sie sich für diesen Beruf entschieden haben", sagte der Innenminister.

Die Grundausbildung umfasst neben der theoretischen Lehre, in der rechtliches, einsatztaktisches und technisches Basiswissen unterrichtet wird, auch zwei Berufspraktika im Ausmaß von drei und vier Monaten. Das erste Praktikum dient dem Kennenlernen des Dienstbetriebs und im zweiten Praktikum, das am Ende der Grundausbildung zu absolvieren ist, werden die Polizeischülerinnen und Polizeischüler kontinuierlich in den Dienstbetrieb ihrer Polizeiinspektion eingeführt.

Neues Aufnahmeverfahren

Innenminister Karner präsentierte am 30. Mai 2023 Maßnahmen, um den Personalstand der Polizei zu erhöhen. Neben einer eigenen Kampagne zur Rekrutierung neuer Polizistinnen und Polizisten und der Erhöhung des Grundgehalts, wurde auch das Auswahlverfahren für Polizeischülerinnen und Polizeischüler angepasst. Bewerberinnen und Bewerber können mit 1. Juli 2023 den Termin für das Aufnahmeverfahren selbstständig online buchen. Die Dauer des Aufnahmeverfahrens wurde von drei auf zwei Tage verkürzt und die sportliche Überprüfung wird im Rahmen der Grundausbildung durchgeführt. Die körperliche Eignung für den Dienst wird weiterhin im Rahmen des Aufnahmeverfahrens, unter anderem durch eine Fahrradergometrie, geprüft.

"Ich danke den neuen Polizistinnen und Polizisten, dass sie sich für diesen Beruf entschieden haben", sagte der Innenminister.
Foto: ©  LPD T/Bernhard Gruber
Die Feierlichkeiten fanden am 5. Juni 2023 in Mils bei Hall in Tirol statt.
Foto: ©  LPD T/Bernhard Gruber
70 Polizistinnen und Polizisten wurden ausgemustert, 73 dienstführende Beamtinnen und Beamte schlossen ihre Ausbildung ab und 45 Schülerinnen und Schüler wurden angelobt.
Foto: ©  LPD T/Bernhard Gruber

Artikel Nr: 24799 vom Dienstag, 6. Juni 2023, 10:50 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

Mittwoch, 22. Mai 2024
Wien

Dienstag, 28. Mai 2024
Wien

Mittwoch, 29. Mai 2024
Burgenland

Samstag, 1. Juni 2024
Wien

Freitag, 7. Juni 2024
Wien

zu den Terminen