Aktuelles

Aufruf zur IÖB-Challenge: KI-gestützte Förderungsprüfung

Das Innenministerium sucht gemeinsam mit der Buchhaltungsagentur (BHAG), dem österreichischen Integrationsfonds (ÖIF), dem Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (BMKÖS) sowie dem Bundeskanzleramt (BKA) bis zum 3. Juni 2024 innovative Zugänge, wie Förderungsprüfung zukunftsfit gestaltet werden kann.

Beschreiben Sie im Rahmen Ihrer Online-Einreichung aussagekräftig Ihren Lösungsansatz bzw. Ihre bestehende Lösung. Falls vorhanden, verweisen Sie auf bestehende Implementierungen, die im Rahmen einer Vorführung gezeigt werden können. Hinweis: Einreichungen im Konsortium sind möglich. Wichtig: Die Einreichfrist endet am 3. Juni 2024 um 17 Uhr. Nähere Information zur IÖB-Challenge und die Möglichkeit über das Online-Formular einzureichen finden Sie unter den weiterführenden Links.

Die Prüfung von Förderungsprojekten unterliegt strengen Vorgaben. Dabei ist herausfordernd, dass die im Rahmen der Förderungsprüfung eingesetzten Tools einen hohen manuellen Arbeitseinsatz erfordern. Oft werden Excel-Sheets herangezogen, um Medienbrüche zu schließen bzw. fehlende Schnittstellen zur Förderungsprüfung zu schaffen. Das alles bindet Personalressourcen, verursacht Kosten, kurzum die Effizienz leidet.

Ziel

Das Innenministerium sucht mit seinen Partnern eine Software-Lösung, die es kurz- bis mittelfristig ermöglicht, den Einreichprozess von Abrechnungsunterlagen für Förderungsnehmende zu digitalisieren, effizienter und smarter zu machen. Wünschenswert ist, dass Förderungsnehmende, unterstützt von neuen Technologien, aktiv durch den Einreichprozess geführt werden und unmittelbares Feedback bei der Eingabe ihrer Projektabrechnung erhalten. Eine Vollständigkeitsprüfung soll aufwendige Nachreichungen obsolet machen und einfachste Standardprüfverfahren (z.B. Belegprüfungen) sollen bereits während der Einreichphase erste Prüfschritte automations- bzw. mittels Einsatzes von Künstlicher Intelligenz unterstützt erledigt werden, sodass für die nachfolgende Prüfung eine valide Datengrundlage besteht.

Ihre Chance

Nutzen Sie die Chance im Rahmen der IÖB-Challenge ("Innovationsfördernde Öffentliche Beschaffung"), Ihre innovativen Lösungen bzw. Herangehensweisen vor den Vorhang zu holen, und zeigen Sie auf, wie das Innenministerium und die weiteren Challenge-Sponsoren den Einreich- und Prüfungsprozess für Förderungsnehmende mittels neuer Technologien verbessern und effizienter gestalten können. Es sind dabei auch noch weiterführende Ideen willkommen, wie Technologie Förderungsprüfungen unterstützen kann. Eine Jury aus internen und externen Expertinnen und Experten lädt danach jene Unternehmen zu einem Innovationsdialog ein, deren Lösungen besonders positiv hervorstechen.

Links:

Das Innenministerium sucht bis zum 22. Mai 2024 innovative Zugänge, wie Förderungsprüfung zukunftsfit gestaltet werden kann.
Foto: ©  BMI/Alexander Tuma

Artikel Nr: 26736 vom Samstag, 18. Mai 2024, 09:35 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

Samstag, 22. Juni 2024
Wien

Sonntag, 23. Juni 2024
Wien

Dienstag, 25. Juni 2024
Wien

Mittwoch, 26. Juni 2024
Wien

Donnerstag, 27. Juni 2024
Wien

zu den Terminen