Aktuelles

Schlepperbande von LKA Oberösterreich zerschlagen

Organisierte Kriminalität, Schlepperei und damit verbundener Asylmissbrauch werden mit aller Vehemenz bekämpft, sagte Innenminister Gerhard Karner am 3. Juni 2023 anlässlich der Zerschlagung einer Schlepperbande in Linz und Wien.

Unter Federführung von Polizeibediensteten des Landeskriminalamts Oberösterreich konnte in Zusammenarbeit mit den Landeskriminalämtern Burgenland und Salzburg sowie deutschen und ungarischen Strafverfolgungsbehörden eine überwiegend in Linz und Wien agierende, achtköpfige kriminelle Vereinigung syrischer und irakischer Asylberechtigter im Alter zwischen 19 und 31 Jahren ausgehoben und zerschlagen werden.

"Wir müssen und werden auch in Zukunft die organisierte Kriminalität, die Schlepperei und den damit verbundenen Asylmissbrauch mit aller Vehemenz bekämpfen. Der gegenständliche Fall zeigt einmal mehr, die notwendige und funktionierende Zusammenarbeit zwischen den deutschen, ungarischen und österreichischen Ermittlungsbehörden", sagte Innenminister Gerhard Karner.

Sieben Hausdurchsuchungen und sieben Festnahmen

Bereits am 10. Dezember 2022 wurde der Jüngste der kriminellen Vereinigung bei einer Schleppung in einem Zug der ÖBB auf frischer Tat betreten. Darauf folgten umfangreiche Ermittlungen, die zu sieben Hausdurchsuchungen und sieben Festnahmen führten. Ein Mitglied der Tätergruppierung ist derzeit in Ungarn inhaftiert.

Der kriminellen Vereinigung konnten rund 60 Fälle zugeordnet werden, in denen rund 230 geschleppte Personen von 2. September 2022 bis 24. Februar 2023 widerrechtlich nach Österreich oder Deutschland gebracht wurden. Bei den Beschuldigten konnten Bargeld aus den Schleppungen sowie fünf Mobiltelefone sichergestellt werden. Lediglich zwei, in der kriminellen Vereinigung hierarchisch niedrig gestellte Tatverdächtige, zeigten sich zu den Taten geständig. Die organisatorisch tatbeteiligten Personen wiesen alle Vorwürfe von sich. Der Akt befindet sich bei der Staatsanwaltschaft Salzburg.

Organisierte Kriminalität, Schlepperei und Asylmissbrauch werden mit aller Vehemenz bekämpft, sagt der Innenminister.
Foto: ©  BMI/Karl Schober

Artikel Nr: 24791 vom Samstag, 3. Juni 2023, 07:40 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

Mittwoch, 24. Juli 2024
Wien

Samstag, 27. Juli 2024
Wien

Samstag, 27. Juli 2024
Wien

Samstag, 3. August 2024
Wien

Donnerstag, 8. August 2024
Wien

zu den Terminen