Polizeimusik

Polizeimusikfestival 2024 in Oberösterreich

Das dreitägige Polizeimusikfestival 2024 in Oberösterreich brachte alle neun Polizeimusikkapellen Österreichs zusammen und fand am 6. Juni 2024 in Linz mit einem Großkonzert sein Ende.

Das dreitägige Festival fand nach Regionalkonzerten seinen Abschluss am 6. Juni 2024 auf dem Linzer Hauptplatz. Die Veranstaltung bot neben musikalischen Darbietungen auch einen Einblick in die Geschichte und das kulturelle Engagement der einzelnen Polizeimusikkapellen. Jede Kapelle hat ihre eigene Geschichte und Tradition, die oft bis ins frühe 20. Jahrhundert zurückreicht.

Neben Innenminister Gerhard Karner waren unter anderem anwesend: Landespolizeidirektor Andreas Pilsl, der Landeshauptmann von Oberösterreich Thomas Stelzer, der Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit Franz Ruf, Bundespolizeidirektor Michael Takacs, alle Landespolizeidirektoren und die Landespolizeidirektorin, der Bundesfeuerwehrpräsident und Landesfeuerwehrkommandant Robert Mayer sowie der Präsident des oberösterreichischen Blasmusikverbandes Hermann Pumberger.

Highlights des Abends waren die Uraufführung eines neuen Marsches, "Für Österreich", komponiert von Michael Geisler, dem Kapellmeister der Polizeimusik Tirol, das Stück "Brasst scho‘, Bruckner", bei dem der Gitarrist Severin Trogbacher Teile von Bruckners Symphonien auf der E-Gitarre interpretierte und eine Brücke zwischen klassischer und zeitgenössischer Musik schlug, und der Auftritt der Solistin Daniela Sperl-Salzmann von der Polizeimusik Niederösterreich mit ihrer Darbietung von "What a Wonderful World".

Das Großkonzert beim Polizeimusikfestival in Linz.
Foto: ©  BMI/Gerd Pachauer

Artikel Nr: 26954 vom Samstag, 8. Juni 2024, 07:00 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

Dienstag, 25. Juni 2024
Wien

Mittwoch, 26. Juni 2024
Wien

Donnerstag, 27. Juni 2024
Wien

Donnerstag, 4. Juli 2024
Wien

Samstag, 6. Juli 2024
Wien

zu den Terminen