Volksbegehren

Kickl: "Woche der direkten Demokratie" startet am 25. März 2019

Vom 25. März bis 1. April 2019 können die zwei Volksbegehren "Für verpflichtende Volksabstimmungen" und "CETA-Volksabstimmung" unterschrieben werden. Fragen werden gebührenfrei unter 0800 20 22 20 im Callcenter des Innenministeriums beantwortet. Für Auslandsösterreicher steht die Nummer +43 1 53126 2700 zur Verfügung.

Auf Initiative von Innenminister Herbert Kickl findet vom 25. März bis 1. April 2019 eine "Woche der direkten Demokratie" statt, in der die Volksbegehren "Für verpflichtende Volksabstimmungen" und "CETA-Volksabstimmung" unterstützt werden können.

"Mir ist die Teilnahme der Österreicherinnen und Österreicher an demokratischen Prozessen und Entscheidungen sehr wichtig", sagte Innenminister Herbert Kickl. "Aus diesem Grund habe ich mich dafür eingesetzt, vom 25. März bis 1. April 2019 eine 'Woche der direkten Demokratie' zu initiieren, damit sich möglichst viele Österreicherinnen und Österreicher an dieser Form der direkten Demokratie beteiligen."

Im Eintragungszeitraum vom 25. März bis 1. April 2019 haben Bürgerinnen und Bürger online sowie in jeder beliebigen Gemeinde oder in einem Magistrat in einem der dafür eingerichteten Eintragungslokale die Möglichkeit, die beiden aufliegenden Volksbegehren zu unterschreiben und somit aktiv an demokratischen Prozessen in Österreich mitzuwirken.

Folgende Volksbegehren können im Eintragungszeitraum von 25. März bis 1. April 2019 unterschrieben werden:

• Volksbegehren "Für verpflichtende Volksabstimmungen",

• Volksbegehren "CETA-Volksabstimmung".

Callcenter des Innenministeriums

Für Fragen zu den Volksbegehren steht den Bürgerinnen und Bürgern wieder das Callcenter des Innenministeriums zur Verfügung. Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 20 22 20 geben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Callcenters an folgenden Tagen Auskunft zu den Volksbegehren:

• 25. März bis 1. April 2019, von 7:30 Uhr bis 20 Uhr.

Aus dem Ausland kann die Hotline unter der Nummer +43 1 531 26-2700 erreicht werden.

Die vorläufigen Ergebnisse der beiden Volksbegehren werden am 1. April 2019 nach Ende des Eintragungszeitraumes um 20:15 Uhr unter dem Link https://www.bmi.gv.at/411/start.aspx bekannt gegeben.

Zur Online-Eintragung der Volksbegehren im Eintragungszeitraum: https://citizen.bmi.gv.at/at.gv.bmi.fnsweb-p/vbg/checked/VolksbegehrenBuerger.

Alle Informationen zu den Volksbegehren und den Eintragungsmöglichkeiten finden Sie unter https://www.bmi.gv.at/411/start.aspx.

Links:

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BMI-Callcenters stehen für Fragen zu den Volksbegehren zur Verfügung.
Foto: ©  BMI/Alexander Tuma

Artikel Nr: 16835 vom Montag, 25. März 2019, 07:05 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

Freitag, 10. Jänner 2020
Salzburg

Samstag, 11. Jänner 2020
Wien

Samstag, 18. Jänner 2020
Wien

Freitag, 14. Februar 2020
Wien

Samstag, 15. Februar 2020
Wien

zu den Terminen