Aktuelles

Karner wünscht Polizisten nach Messerattacke rasche Genesung

Die Stichschutzweste verhinderte eine schwere Verletzung eines Polizisten, der am 24. Mai 2024 von einem Mann mit einem Messer angegriffen worden war.

Ein Polizist wurde 24. Mai 2024 in Wien Favoriten von seiner Stichschutzweste gerettet, nachdem ihn ein 41-jähriger Mann mit einem Messer attackiert hatte. Der Polizist wurde leicht verletzt, der Angreifer mit einem "Taser" überwältigt und festgenommen.

Innenminister Gerhard Karner sagte zu dem Vorfall: "Mein ausdrücklicher Dank gilt allen Polizistinnen und Polizisten, die an diesem lebensgefährlichen Einsatz beteiligt waren und diesen auf professionelle Art und Weise erfolgreich bewältigt haben. Ich wünsche dem verletzten Mitarbeiter eine rasche Genesung."

Fakten zur Ausrüstung der Polizei

Eine moderne Ausrüstung und Ausstattung der Polizei ist Teil des aktuellen Regierungsübereinkommens. Durch die höchsten Sicherheitsbudgets der vergangenen Jahre wurden diese Vorhaben umgesetzt. Die ballistischen Stichschutzgilets sind jeder Polizistin und jedem Polizisten persönlich zugewiesen und individuell anpassbar. Die Beschaffung wurde unter Innenminister Wolfgang Sobotka eingeleitet und die Vollausstattung unter dem nunmehrigen Bundeskanzler Karl Nehammer abgeschlossen.

Lebensrettende Stichschutzwesten werden jedem Polizist und jeder Polizistin persönlich zugeteilt (Symbolfoto).
Foto: ©  BMI/Pachauer

Artikel Nr: 26907 vom Samstag, 25. Mai 2024, 17:13 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

Dienstag, 25. Juni 2024
Wien

Mittwoch, 26. Juni 2024
Wien

Donnerstag, 27. Juni 2024
Wien

Donnerstag, 4. Juli 2024
Wien

Samstag, 6. Juli 2024
Wien

zu den Terminen