Sechs Verkehrstote in der vergangenen Woche

279 Verkehrstote zwischen 1. Jänner und 17. Oktober 2021

In der vergangenen Woche starben je zwei Pkw-Lenker sowie Fußgänger und je ein Leichtmotorrad- und Fahrrad-Lenker bei Verkehrsunfällen. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwoch, 13. Oktober 2021, im Bezirk Weiz, Steiermark, bei dem eine 82-Jährige Fußgängerin ums Leben kam. Ein Lkw-Lenker fuhr aus einem Firmen-Areal, wollte sich auf der Gemeindestraße einordnen und übersah dabei die auf dem Gehsteig befindliche Fußgängerin. Die 82-Jährige wurde von dem Lkw erfasst und überrollt. Sie verstarb noch an der Unfallstelle aufgrund ihrer schweren Verletzungen. Am Wochenende verunglückten zwei Verkehrsteilnehmer tödlich.

Je drei Personen kamen in der Vorwoche auf einer Landesstraße B und auf einer Gemeindestraße ums Leben. Jeweils zwei Verkehrstote mussten in Niederösterreich und in der Steiermark, sowie je einer in Oberösterreich und in Tirol beklagt werden.

Vermutliche Hauptunfallursachen waren in zwei Fällen Unachtsamkeit/Ablenkung und in je einem Fall eine gesundheitliche Beeinträchtigung sowie Fehlverhalten vom Fußgänger. Bei zwei Unfällen konnte die vermutliche Ursache bisher noch nicht geklärt werden.

Vom 1. Jänner bis 17. Oktober 2021 gab es im österreichischen Straßennetz 279 Verkehrstote (vorläufige Zahl). Im Vergleichszeitraum 2020 waren es 284 und 2019 waren es 340.

Bundesländerstatistik 2019-2021 (92,5 KB)