15 Verkehrstote in der vergangenen Woche

255 Verkehrstote zwischen 1. Jänner und 15. August 2022

In der vergangenen Woche, einschließlich Montag Mariä Himmelfahrt, starben drei Insassen in einem Klein-Lkw (Kastenwagen), drei Motorrad-Lenker, zwei Pkw-Lenker, zwei Pkw-Mitfahrer, ein Lenker eines Klein-Lkw (Kleintransporter), ein Radfahrer, ein E-Bike-Lenker, ein E-Scooter-Fahrer und ein Fußgänger bei elf Verkehrsunfällen. Bei zwei schweren Verkehrsunfällen kamen jeweils drei Menschen ums Leben.

Am 13. August 2022 kam es bei der Grenzübergangsstelle Kittsee der A 6 im Burgenland zu einem tödlichen Unfall mit einem Schlepperfahrzeug, bei dem drei geschleppte Personen in einem Kastenwagen ums Leben kamen und 17 weitere verletzt wurden.

Bei einer Frontalkollision zwischen einem Kleintransporter und einem Pkw am 15. August 2022 auf der B 320 in der Steiermark wurden ebenfalls drei Personen tödlich und zwei weitere schwer verletzt.

Sechs Personen kamen in der Vorwoche auf einer Landesstraße B, vier auf einer Landesstraße L, drei auf einer Autobahn und zwei auf einer Gemeindestraße ums Leben. Fünf Verkehrstote mussten in der Steiermark, jeweils drei Verkehrstote im Burgenland und in Niederösterreich sowie jeweils ein Verkehrstoter in Oberösterreich, Salzburg, Tirol und in Wien beklagt werden.

Vermutliche Hauptunfallursachen waren in vier Fällen nicht angepasste Fahrgeschwindigkeit, in drei Fällen Vorrangverletzung, in zwei Fällen Unachtsamkeit/Ablenkung und in einem Fall vorschriftswidriges Überholen. Bei einem weiteren tödlichen Verkehrsunfall konnte die vermutliche Hauptunfallursache bisher noch nicht geklärt werden. Bei einem Unfall kam ein 13-jähriger E-Scooter-Fahrer im Zuge einer Kollision mit einem Pkw ums Leben. Ein 73-jähriger Fußgänger wurde beim Überqueren eines geregelten Schutzweges von einem abbiegenden Klein-Lkw, dessen Lenker keine gültige Lenkberechtigung besaß, erfasst und getötet. Fünf Verkehrstote waren ausländische Staatsangehörige.

Vom 1. Jänner bis 15. August 2022 gab es im österreichischen Straßennetz 255 Verkehrstote (vorläufige Zahl). Im Vergleichszeitraum 2021 waren es 204, 2020 200 und 2019 265.