Klimavolksbegehren

(22. Juni bis 29. Juni 2020)


Einleitungsantrag und Stattgebung

Der Bundesminister für Inneres hat am 23. März 2020 einem Antrag auf Einleitung des Verfahrens für ein Volksbegehren mit der Kurzbezeichnung

"Klimavolksbegehren"

stattgegeben; gleichzeitig hat er hierzu festgelegt:

Beginn des Eintragungszeitraumes: 22. Juni 2020
Ende des Eintragungszeitraumes: 29. Juni 2020
Stichtag: 25. Mai 2020

Das Volksbegehren hat folgenden Wortlaut:

„Wir spüren die Auswirkungen der Klimakrise schon jetzt! Unsere Gletscher verschwinden, unsere Äcker und Wälder vertrocknen, die Hitze belastet uns alle. Wir müssen Österreich vor drohenden Milliardenkosten, Artensterben und Gesundheitsgefahren bewahren. Unsere Kinder verdienen eine lebenswerte Heimat. Darum fordern wir (verfassungs-)gesetzliche Änderungen, die Klimaschutz auf allen Ebenen ermöglichen und leistbar machen.“

Bevollmächtigte:

Katharina Rogenhofer

Als Stellvertreterin und Stellvertreter der Bevollmächtigten wurden nominiert:

Stefan Illes
Stefan Weiß-Fanzlau
Florian Schlederer
Susanne Stückler

zurück zur Übersicht