Sicherheitsakademie

Die Sicherheitsakademie ist gemäß Sicherheitspolizeigesetz die Bildungs- und Forschungseinrichtung für die Bediensteten des Bundesministeriums für Inneres

Speziell in den Bereichen der Polizei- und Sozialwissenschaften sowie in der Führungs-, Persönlichkeits- und Organisationsentwicklung sehen wir unsere Kernkompetenzen. Praxisnähe und qualitativ hochwertige Inhalte kennzeichnen unsere Bildungsveranstaltungen.

Wir bieten unser umfangreiches, ständig aktualisiertes Wissen und unsere Handlungskompetenz auch interessierten Privatpersonen an.

Wie keine andere Organisation können wir in diesen Bereichen auf einen großen Erfahrungsschatz sowie fachliches Know-how zurückgreifen.

Im Hinblick auf ein vereinigtes Europa ist es uns möglich, durch Kooperationen mit anderen europäischen Polizeiakademien vernetzte Inhalte anzubieten.

Bildungszentren

Aktuelles

02.05.2018, 13:03 Uhr

"Einsatz Demenz"

"Einsatz Demenz" mit internationalem Sozialpreis ausgezeichnet

Handlungssicherheit im Umgang mit Menschen mit Demenz ist für die tägliche Polizeiarbeit von großem Vorteil. Seit 2016 können Polizistinnen und Polizisten das Online-Training "Einsatz Demenz" über die behördeninterne Lernplattform "SIAK-Campus" absolvieren. Dieses Projekt wurde am 1. Mai 2018 mit der "SozialMarie 2018" ausgezeichnet.

zum Artikel


09.04.2018, 14:58 Uhr

Sicherheitsakademie

Was tun, wenn Amtshandlungen mitgefilmt werden?

Das Filmen und Fotografieren von Exekutivbediensteten führt vermehrt zu schwierigen Situationen im Polizei-Alltag. Um besser einzuschätzen, wann eine strafrechtliche Grenze überschritten wird, hat die Sicherheitsakademie in Zusammenarbeit mit der Kommunikationsabteilung des Innenministeriums ein neues E-Learning-Tool entwickelt.

zum Artikel


09.04.2018, 10:41 Uhr

Mitteleuropäische Polizeiakademie

Der 26. MEPA-Hauptkurs 2018 machte Station in Wien

Der MEPA (Mitteleuropäische Polizeiakademie) Hauptkurs 2018 hatte von 25.03. bis 30.03.2018 seinen Standort in Wien. Die 26 Teilnehmer aus den 7 MEPA-Staaten sind seit 12.03.2018 in Europa unterwegs und erhalten dabei die neuesten Informationen zum Thema "Vorbeugung und Bekämpfung von international relevanter Kriminalität".

zum Artikel