Öffentliche Sicherheit - Das Magazin des Innenministeriums

Ausgabe 6/2000

cover
Ausgabe 6/2000  ©© BMI

KRIMINALITÄT

Hohe Aufklärungsquote (225 kB)
Weniger Verbrechen, mehr Massendelikte und die höchste Aufklärungsquote seit mehr als einem Jahrzehnt. Das geht aus der polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 1999 hervor.

Weltforum für Verbrechensverhütung (242 kB)
Die internationale Zusammenarbeit bei der Bekämpfung der grenzüberschreitenden organisierten Kriminalität wird verbessert. Darauf einigten sich die Delegierten beim zehnten Verbrechenskongress der Vereinten Nationen in Wien.

"Extreme Bedrohung" (230 kB)
Rede des Bundesministers für Inneres Dr. Ernst Strasser beim zehnten UN-Kongress für Verbrechensverhütung und die Behandlung Straffälliger am 15. April 2000 im Wiener Konferenzzentrum. Der Innenminister forderte eine rasche Ratifizierung der Protokolle der UN-Konvention zur Bekämpfung der grenzüberschreitenden organisierten Kriminalität.

TERRORISMUS

Terror im Namen Allahs (261 kB)
Die Entführer der europäischen Touristen von der malaysischen Ferieninsel Sipadan, Mitglieder der terroristischen "Abu-Sayyaf-Gruppe", kämpfen für einen unabhängigen Moslemstaat auf den Philippinen. Die Gruppe hat weltweit Kontakte zu anderen extremistischen Moslemorganisationen.

INNERES

Weniger Waffen (221 kB)
Die Zahl der Waffenpässe und Waffenbesitzkarten ist in Oberösterreich seit dem Inkrafttreten des Waffengesetzes 1996 gesunken.

Mit Sicherheit weniger Risiko (224 kB)
Führungskräfte aus dem Innenressort referierten bei einer Tagung im Rahmen der Veranstaltungsreihe der Sicherheitsakademie am 12. April 2000 in Wien über das Thema "Sicherheit und Risiko".

Anonymer Marktplatz (222 kB)
Die Meldestelle des Innenministeriums zur Bekämpfung der Kinderpornografie im Internet wurde im vergangenen Mai um einen Beamten aufgestockt. Die Mitarbeiter der Meldestelle sind auch operativ im Einsatz.

Rechtsextremismus - Verstärkte Jugendprävention (223 kB)
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der rechtsextremistisch motivierten Straftaten gestiegen. Die Sicherheitsbehörden verstärken die Prävention.

SICHERHEIT/TECHNIK

Helfer in der Not (228 kB)
Handys als Lebensretter: Über Mobiltelefone kann nach Unfällen rasch und von fast überall aus Hilfe angefordert werden.

IT-Sicherheit - Abhörschutz und Notfallpläne (235 kB)
Sicherheit und Gefahrenabwehr in der Telekommunikation (TK) und Informationstechnik (IT) waren Hauptthemen eines Simedia-Seminars am 4. und 5. April 2000 in Frankfurt.

RUBRIKEN

Magazin (182 kB)
MAUTHAUSEN - Memorial 2000 / UMFRAGE - Kriminalitätsbekämpfung / BPD WIEN - Mahn- und Gedenkbild / GENDARMERIE - Nachzahlung / BURG WERFEN - Ausstellung