Kooperation

Nehammer: Länderübergreifende Kooperation mit der slowakischen Polizei

Innenminister Karl Nehammer traf in Bratislava seinen slowakischen Amtskollegen. Ein Polizeiattaché in beiden Ländern soll ab Jahresbeginn 2022 wieder etabliert werden.

"Die Slowakei ist ein verlässlicher Partner in sicherheitspolitischen Fragen. Durch die Etablierung eines Polizeiattachés ab Jahresbeginn 2022 können wir die polizeiliche Zusammenarbeit weiter intensivieren", so Innenminister Karl Nehammer anlässlich seines Arbeitsgesprächs mit dem slowakischen Innenminister Roman Mikulec am 11. Oktober 2021 in Bratislava. "Die großen sicherheitspolitischen Herausforderungen, Bekämpfung der organisierten Kriminalität im Allgemeinen und der Schlepperei im Besonderen, können nur durch internationale Kooperation effizient angegangen werden. Die Zusammenarbeit mit unseren Nachbarstaaten hat hierbei eine besondere Bedeutung" ergänzte Nehammer.

Der Fokus des Arbeitsgesprächs lag außerdem vor allem auf dem Kampf gegen die illegale Migration, der mit Blick auf die aktuelle Situation, dem Grenzschutz und der weiteren engen polizeilichen Zusammenarbeit diskutiert wurde.

Verbesserte Kommunikation durch Kooperationen

Ziel dieser Entsendung ist die Verbesserung der internationalen Zusammenarbeit im sicherheits-, fremden- und grenzpolizeilichen Bereich. Bei Gefahr im Verzug sowie bedeutenden sicherheitspolizeilichen Angelegenheiten können die Verbindungsbeamtinnen und Verbindungsbeamten schneller reagieren.

Eine enge Zusammenarbeit dient neben der Bekämpfung der Schlepperkriminalität auch der Bekämpfung von organisierter Kriminalität, Eigentumskriminalität sowie der Verhinderung von Einbrüchen und KFZ Verschiebungen.

"Die Slowakei ist ein verlässlicher Partner in sicherheitspolitischen Fragen. ", sagte Innenminister Karl Nehammer am 11. Oktober 2021 in Bratislava.
Foto: ©  BMI / Makowecz

Artikel Nr: 19034 vom Mittwoch, 13. Oktober 2021, 08:21 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

Donnerstag, 11. November 2021
Burgenland

zu den Terminen