Sport

UEFA EURO 2024: Präventionsworkshop für Vertreter des Österreichischen Fußball-Bunds

Die Fußball-Europameisterschaft findet vom 14. Juni bis 14. Juli 2024 in Deutschland statt. Österreich nimmt dabei eine Schlüsselrolle bei den sicherheitspolizeilichen Vorbereitungen ein.

Vor dem Hintergrund der UEFA EURO 2024 in Deutschland wurde im Innenministerium unter Beiziehung des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten (BMEIA), des Österreichischen Fußball-Bunds (ÖFB) und der Sports Media Austria (SMA) eine Task Force eingerichtet. Ziel ist die bestmögliche Gewährleistung der Sicherheit der österreichischen Delegation und Fans sowie die Unterstützung des Veranstaltungslandes bei allen sicherheitspolizeilichen Schritten.

Eine der umfangreichen Maßnahmen der Task Force wird derzeit in Wiener Neustadt umgesetzt: Das Einsatzkommando Cobra veranstaltete am 15. April 2024 einen Präventionsworkshop für Vertreter des ÖFB und der Task Force. Neben empfohlenen Verhaltensweisen für Einzelpersonen und für die Mannschaft im Ausland wurden die Teilnehmenden zum Verhalten bei terroristischen Angriffen oder Evakuierungsmaßnahmen geschult. Es wurde über Anschlagsszenarien, die sich in der Vergangenheit ereignet haben, informiert und eine Empfehlung zum Verhalten bei polizeilichem Einschreiten gegeben.

Innenminister Gerhard Karner sagte: "Sicherheit bei Sportgroßveranstaltungen braucht vor allem die internationale und länderübergreifende Zusammenarbeit. Initiativen wie diese schärfen nicht nur das Bewusstsein gegenüber Bedrohungen jeder Art, sie tragen auch massiv zur Sicherheit von Veranstaltungen wie der UEFA EURO 2024 bei. Ich danke allen, die an der Umsetzung des Präventionsworkshops beteiligt waren."

ÖFB-Präsident Klaus Mitterdorfer sagte: "Die Task Force ist für den ÖFB eine wichtige Plattform zur engen Abstimmung mit Behörden und Medien. Ein besonderer Dank gilt den Verantwortlichen des Bundesministeriums für Inneres und des Einsatzkommandos Cobra für die äußerst professionelle und eindrucksvolle Umsetzung des Workshops."

Neben der Abhaltung von Präventionsworkshops sieht der Maßnahmenplan der Task Force unter anderem die Evidenthaltung und den Schutz personenbezogener Daten der Delegation, einen Single-Point-of-Contact mit 24-Stunden-Erreichbarkeit und die Entsendung von Verbindungsbeamten nach Deutschland vor. Zudem gibt es Arbeitspakete zur nationalen und internationalen Sicherheitslage, zum Informationsmanagement und zur Lagebilddarstellung, zur Öffentlichkeitsarbeit sowie zur Erstellung von Notfall-Konzepten.
Die Abschlusskonferenz der Task Force findet am 13. Mai 2024 in Wien statt.

Vor dem Hintergrund der UEFA EURO 2024 in Deutschland wurde im Innenministerium eine Task Force eingerichtet.
Foto: ©  BMI/Tobias Bosina

Artikel Nr: 26797 vom Dienstag, 16. April 2024, 14:00 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

Dienstag, 28. Mai 2024
Wien

Mittwoch, 29. Mai 2024
Burgenland

Samstag, 1. Juni 2024
Wien

Freitag, 7. Juni 2024
Wien

Samstag, 8. Juni 2024
Wien

zu den Terminen