Innenministerium

Kickl entsetzt über den tragischen Vorfall in Vorarlberg

Innenminister Herbert Kickl spricht den Hinterbliebenen tiefes Mitgefühl aus. Dieses schreckliche Ereignis erfordere genaue Analyse.

"Ich bin entsetzt über den tragischen Vorfall in Vorarlberg und spreche den Hinterbliebenen mein tief empfundenes Mitgefühl aus", sagte Innenminister Herbert Kickl am 7. Feber 2019 zur Tötung des Leiters der Sozialabteilung in der Bezirkshauptmannschaft Dornbirn.

"Leider zeigt auch dieses schreckliche Ereignis Unzulänglichkeiten im bestehenden internationalen Asylsystem, das wir genau analysieren werden", sagte der Innenminister.

Jetzt sei noch nicht der Zeitpunkt für allfällige rechtliche Schlussfolgerungen. Das erfordere eine sorgfältige Betrachtung des tragischen Vorfalls und der relevanten rechtlichen Bestimmungen im europäischen und internationalen Kontext, führte der Minister aus.

Innenminister Herbert Kickl zeigt sich entsetzt über den tragischen Vorfall in Vorarlberg.
Foto: ©  BMI/Gerd Pachauer

Artikel Nr: 16691 vom Donnerstag, 7. Februar 2019, 11:53 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

Freitag, 24. Mai 2019
Steiermark

Freitag, 24. Mai 2019
Steiermark

Freitag, 24. Mai 2019
Wien

Samstag, 25. Mai 2019
Steiermark

Mittwoch, 29. Mai 2019
Burgenland

zu den Terminen