UKRAINE

Hilfslieferungen in den vergangenen zwei Wochen

Innenminister Gerhard Karner dankt BMI-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern sowie Ländern, Gemeinden und Hilfsorganisationen für Unterstützung und Umsetzung der Hilfslieferungen in Ukraine und Nachbarstaaten: 170 Tonnen in den vergangenen zwei Wochen.

"Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Innenministerium arbeiten rund um die Uhr, um die notwendigen Prozesse im Zusammenhang mit den Hilfstransporten rasch und effizient abzuwickeln", sagt Innenminister Gerhard Karner am 15. März 2022. Karner, der als Innenminister für die staatliche und internationale Katastrophenhilfe zuständig ist, betont: "Ich danke aber auch den Ländern, den Gemeinden und vor allem den Hilfs- und Freiwilligenorganisationen für die Unterstützung bei der Organisation und Umsetzung der Transporte." Justizministerin Alma Zadic ergänzt, dass angesichts der katastrophalen humanitären Lage in der Ukraine jede Hilfe, die man geben könne, zähle.

10.300 Helme, 550 Schutzwesten, 200.000 Liter Dieseltreibstoff

Der Innenminister sagt: "In den vergangenen zwei Kalenderwochen sind 170 Tonnen Hilfsgüter verladen und transportiert worden – das Gesamtvolumen für diese beiden Wochen hat ca. 660 m³ betragen." Im Lauf des Wochenendes seien aus den Beständen des Innen-, Justiz und Verteidigungsministeriums mehr als 10.300 Helme und rund 550 ballistische Schutzwesten zum Schutz ziviler Hilfsorganisationen in der Ukraine geliefert worden, ergänzt Karner. "Darüber hinaus hat am Wochenende der Transport von 200.000 Litern Dieseltreibstoff in die Ukraine begonnen. Die ersten drei Tank-Lkws haben Österreich bereits Richtung ukrainischer Grenze verlassen."

600 medizinische Geräte, 40.000 Boxen mit Medikamenten

Es würden mehrere Transporte mit von den Bundesländern Niederösterreich, Steiermark und Tirol zur Verfügung gestellten Hilfsgüter in Vorbereitung, sagt der Innenminister. "Über 600 medizinische Geräte und rund 40.000 Boxen mit Medikamenten werden zeitnah in die Ukraine geschickt."

Medizinische Güter in Ukraine, Slowakei und nach Moldawien

Karner hebt hervor: "In den vergangenen zwei Kalenderwochen sind in die Ukraine 50.000 Liter Handdesinfektionsmittel transportiert worden, ebenso 9.000 Liter Flächendesinfektionsmittel, 50.000 Stück Schutzbrillen für Operationen, 50.000 Stück MNS-Masken, 20.000 Paar Handschuhe (nicht steril), 7.000 Stück Verbandsmaterial, 50.000 Stück Wundauflagen und 1.500 Hygienepakete."

Der Innenminister ergänzt: "In die Slowakei sind 50.000 Liter Handdesinfektionsmittel, 45.000 Stück FFP 2-Masken und 90.000 MNS-Masken geliefert worden, und nach Moldawien 20 Stück Zelte, 500 Stück Liegematten, 500 Stück Überzüge für Liegematten, 500 Stück Pölster inkl. Überzüge, 500 Stück Hygienepakete und 500 Stück Feldbetten."

Hilfslieferungen in den vergangenen zwei Wochen in die Ukraine.
Foto: ©  BMI/Severin Pinzger

Artikel Nr: 19464 vom Dienstag, 15. März 2022, 12:33 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien