Generalsekretariat

Antrittsbesuch: Generalsekretär Tomac besuchte das Burgenland

Der Generalsekretär im Innenministerium, Helmut Tomac, besuchte am 6. Juli 2020 hohe Vertreterinnen und Vertreter der Polizei in Eisenstadt. Den Abschluss bildete ein Arbeitsgespräch mit Landeshauptmann Hans-Peter Doskozil.

Der Besuch des Generalsekretärs Helmut Tomac im Burgenland am 6. Juli 2020 begann mit einem Arbeitsgespräch mit Landespolizeidirektor Martin Huber, seinem Stellvertreter Christian Stella und dem Leiter des Büros A1(Organisation, Strategie und Dienstvollzug) Emmerich Schedl. Themen des Gesprächs waren die erfolgreich abgehaltene Übung am Grenzübergang Nickelsdorf, wo gemeinsam mit Kräften des Bundesheers Maßnahmen des Grenzschutzes geprobt wurden. Auf der Agenda standen außerdem die Lehren, die aus Zeiten der Corona-Krise mitgenommen werden konnten, und die aktuellen Herausforderungen der polizeilichen Arbeit. "Ich danke allen Polizistinnen und Polizisten für ihren Einsatz, ihr Engagement und ihren Teamgeist. Gerade in Krisenzeiten sind sie ein unersetzbarer Pfeiler unserer Gesellschaft und leisten Hervorragendes für die Sicherheit und den Zusammenhalt der Bevölkerung", sagte Tomac zu den anwesenden Führungskräften in Eisenstadt.

Nach einem Besuch der Landesleitzentrale ging es am Nachmittag weiter zum Landhaus, dem Sitz der burgenländischen Landesregierung, und zu einem Arbeitsgespräch mit Landeshauptmann Hans-Peter Doskozil. "Der Austausch mit Vertreterinnen und Vertretern der Landesregierungen ist für mich immer eine Stärkung der Partnerschaft zwischen Polizei und Land und damit ein Mehr an Sicherheit für die Bevölkerung, da manche Probleme nur gemeinsam mit der Zivilgesellschaft gelöst werden können" sagte Tomac.

Der Generalsekretär im Innenministerium, Helmut Tomac, besuchte am 6. Juli 2020 hohe Vertreterinnen und Vertreter der Polizei in Eisenstadt.
Foto: ©  LPD B/Heidenreich
Fototermin nach dem Arbeitsgespräch: Generalsekretär Helmut Tomac und Landeshauptmann Hans-Peter Doskozil.
Foto: ©  Land Burgenland

Artikel Nr: 17979 vom Dienstag, 7. Juli 2020, 10:05 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

 
Keine Termine gespeichert