"Einsatz Demenz"

E-Learning-Center der Sicherheitsakademie gewinnt "eAward 2019"

Das E-Learning-Team der Sicherheitsakademie (SIAK) des Innenministeriums wurde für sein Kooperationsprojekt "Einsatz Demenz" mit dem "eAward 2019" in der Kategorie "Aus- und Weiterbildung" ausgezeichnet. Nach der "SozialMarie 2018" ist das der zweite große Preis für das Erfolgsprojekt. Es vermittelt in einem interaktiven Online-Training Polizistinnen und Polizisten Handlungssicherheit im Umgang mit Menschen mit Demenz.

"Mir ist es besonders wichtig, dass unsere Polizistinnen und Polizisten die nötige Ausstattung für ihre tägliche Arbeit bekommen. Dabei spreche ich nicht nur von Ausrüstung, sondern auch von Wissen und richtigem zwischenmenschlichen Umgang. Deshalb freut es mich sehr, dass das E-Learning-Team der SIAK für seine wichtige Arbeit ausgezeichnet wurde", gratulierte Innenminister Herbert Kickl zum "eAward 2019" in der Kategorie "Aus- und Weiterbildung" für das Projekt "Einsatz Demenz". Der Preis wurde am 31. Jänner 2019 anlässlich einer Galaveranstaltung zur Prämierung der besten Digitalisierungsprojekte aus Wirtschaft und Verwaltung in Wien verliehen. Die Jury würdigte "Einsatz Demenz" als eines der besten Projekte im E-Learning-Bereich derzeit. "Hervorzuheben ist das vorbildhafte Engagement der Exekutive beim Thema Demenz, die Investition in Menschen und Zusammenleben und die alles in allem erfreuliche Initiative und übergreifende Zusammenarbeit", begründete die Jury die Auszeichnung.

Bei dem "eAward" handelt es sich um einen der größten österreichischen IT-Wirtschaftspreise, der Projekte und Lösungen mit IT-Bezug hervorhebt, die einen besonders hohen Kundennutzen erzeugen. Der Wirtschaftspreis wird seit dem Jahr 2005 jährlich vom Fachverlag Report in Kooperation mit der Plattform Digitales Österreich und Partnern aus der Wirtschaft vergeben. Die Jury setzt sich aus führenden Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Bildung und Politik zusammen.

Der große Erfolg des Trainings "Einsatz Demenz" im Polizeibereich hat gezeigt, wie wichtig dieses Thema für die Gesellschaft ist. Deshalb ist geplant, es auch für andere Berufsgruppen und Organisationen zu adaptieren, wie zum Beispiel für Hilfs- oder Pflegedienste. Hierzu soll ein Testbetrieb in einer Gemeinde unter Einbindung anderer Organisationen gestartet werden.

"Wenn eine Jury bestehend aus namhaftesten Experten der IT-Branche zum Schluss gelangt, dass es sich hierbei um eines der derzeit wohl besten Projekte im E-Learning handelt, so erfüllt das unser kleines E-Learning-Team schon mit Stolz. Es zeigt auch, was wir als Dienstleister für innovationsfreudige Bildungsanbieter zu leisten im Stande sind", sagte Markus Richter, MLE, MSc, stv. Direktor der SIAK und Leiter des für E-Learning zuständigen Zentrums.

E-Learning-Team der Sicherheitsakademie

Das E-Learning Center der SIAK betreibt die Online-Lernplattform des Bundesministeriums für Inneres ("SIAK-Campus"), die allen Polizistinnen und Polizisten Österreichs sowie allen Bediensteten des Bundesministeriums für Inneres zur Verfügung steht. Darüber hinaus produziert das E-Learning Team in Kooperation mit Bildungsverantwortlichen, Experten und Vortragenden interaktive Lerninhalte ("Contents") unter Einsatz modernster Bildungs-Technologien. Allein im vergangenen Jahr wurden 66 derartige Lerninhalte zu den Bereichen Führung, Recht, Handlungs- und Sozialkompetenz aber auch technische Hilfestellung erstellt. Diese können am Arbeitsplatz oder von zu Hause aus konsumiert, aber auch in Unterricht und Trainings integriert werden. Primäre Zielgruppe der Lerninhalte sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizei und des Ressorts, jedoch kann auch Bediensteten anderer Gebietskörperschaften der Zugriff auf bestimmte Lerninhalte ermöglicht werden. Aktuell sind auf der Lernplattform über 48.000 User registriert.

"Das Angebot E-Learning verstärkt in Bildungsleistungen zu integrieren, wird von den Bildungsanbietern, aber auch von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verstärkt angenommen. Das zeigen auch die Lernzeiten, die sich in den letzten beiden Jahren zum Durchschnitt der Jahre davor verfünffacht haben. 2017 haben wir über 120.000 Lernstunden der Ressortbediensteten verzeichnet" sagt Markus Richter. "Es ist hier aber auch noch viel Potenzial. Gerade in Bezug auf Wissensmanagement, könnte in unserem großen Ressort durch die verstärkte Nutzung der Möglichkeiten des E-Learning-Centers, Wissen erhalten, weiterentwickelt und breiteren Zielgruppen effizient zugänglich gemacht werden."

Einsatz Demenz

Das Projekt "Einsatz Demenz" wurde vom SIAK-E-Learning-Team in Kooperation mit der Donau-Universität Krems und der MAS Alzheimerhilfe im Jahr 2016 gestartet. Über 8.400 Polizisten haben sich bereits mit dem Online-Training beschäftigt, knapp 7.200 haben es auch schon erfolgreich absolviert. Im Mai 2018 wurde es außerdem mit der "SozialMarie 2018", einem internationalen Sozialpreis, ausgezeichnet.

Links:

Der Preis wurde am 31. Jänner 2019 anlässlich einer Galaveranstaltung zur Prämierung der besten Digitalisierungsprojekte aus Wirtschaft und Verwaltung in Wien verliehen.
Foto: ©  Report Verlag/ Sela Krobath

Artikel Nr: 16671 vom Montag, 4. Februar 2019, 09:44 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

Freitag, 20. September 2019
Tirol

Samstag, 21. September 2019
Wien

Samstag, 21. September 2019
Salzburg

Mittwoch, 2. Oktober 2019
Oberösterreich

Donnerstag, 10. Oktober 2019
Tirol

zu den Terminen