Zivilschutz

Internationales Training für Einsatzkräfte

Die Zivilschutzschule des Innenministeriums organisierte gemeinsam mit der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) vom 8. bis 12. Juli 2019 einen Kurs für Einsatzkräfte bei radiologischen und nuklearen Notfällen.

Ziel des Kurses war es, Einsatzkräfte im Hinblick auf Einsatztaktik bei radiologischen oder nuklearen Notfällen zu schulen. Gleichzeitig konnten die nächsten Schritte bei der Entwicklung der nationalen Kapazitäten der Mitgliedstaaten mit Vertreterinnen und Vertretern der IAEO sowie bilateral erörtert werden. Insgesamt wurden 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 21 verschiedenen Ländern von Expertinnen und Experten der IAEO und der Zivilschutzschule sowie externe Expertinnen und Experten aus den Niederlanden und Marokko im Umgang mit radiologischen und nuklearen Notfällen geschult.

Das Training bestand aus Vorträgen, Gruppenarbeiten sowie praktischen Übungen. Da sich die Zielgruppe hauptsächlich aus Einsatzkräften zusammensetzte, waren praktische Übungen ein Hauptbestandteil des Kurses. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten die Möglichkeit, mit radioaktiven Quellen, Messgeräten und persönlicher Schutzausrüstung zu trainieren. "Es war eine große Bereicherung, so erfahrene Einsatzkräfte in unserer Zivilschutzschule zu haben, die über die Ländergrenzen hinweg zusammenarbeiten und Wissen austauschen. Der große Erfolg des Kurses ist der tollen Zusammenarbeit mit der IAEA und den externen Experten zu verdanken, vor allem aber dem hohen Engagement der Teilnehmerinnen und Teilnehmer", sagte Stefan Schönhacker, der Kursleiter des regionalen IAEO-Kurses.

Die Zivilschutzschule des Innenministeriums ist seit 2016 das erste europäische "Capacity Building Centre" (CBC) der IAEO. Seitdem wurden bereits fünf internationale Kurse in Kooperation mit der IAEO veranstaltet. Vier davon waren die "School of Radiation Emergency Management".

In diesem dreiwöchigen Kurs wurden den Teilnehmerinnen und Teilnehmer die wichtigsten Aspekte des Notfallmanagements bei radiologischen und nuklearen Notfällen von Expertinnen und Experten der IAEO, der Zivilschutzschule und aus anderen Ländern näher gebracht.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kurses für Einsatzkräfte bei radiologischen und nuklearen Notfällen.
Foto: ©  BMI/Almira Geosev
Praktische Übungen waren ein Hauptbestandteil des Kurses.
Foto: ©  BMI/Almira Geosev

Artikel Nr: 17162 vom Montag, 15. Juli 2019, 15:41 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

Samstag, 19. Oktober 2019
Oberösterreich

Samstag, 19. Oktober 2019
Wien

Freitag, 25. Oktober 2019
Wien

Freitag, 25. Oktober 2019
Tirol

Samstag, 26. Oktober 2019
Wien

zu den Terminen