Nachruf

Trauer um Gerhard Lang: Kondolenzbuch online

Gerhard Lang, stellvertretender Direktor des Bundeskriminalamts, verstarb am Abend des 12. Februars 2021 unerwartet nach einem Herzstillstand. Trauernde können in einem Online-Kondolenzbuch ihr Beileid bekunden.

Mit Trauer und Anteilnahme teilt das Innenministerium mit, dass der hochangesehene Kollege Gerhard Lang unerwartet aus dem Leben schied. Lang, zuletzt als stellvertretender Direktor des Bundeskriminalamts tätig, verstarb am Abend des 12. Februars 2021 im Alter von 54 Jahren nach einem Herzstillstand im Krankenhaus.

Trauernde können auf dem Trauerportal der Bestattung Wien ihr Beileid bekunden.

Innenminister Karl Nehammer

"Gerhard Lang war nicht nur im Beruf konsequent und erfolgreich, er war ebenso ein herausragender Sportler und Motivator – vor allen Dingen aber war er ein besonderer Mensch. Er war ein Vordenker, ein Vernetzer und jemand, der stets das Miteinander in den Mittelpunkt seines Wirkens rückte."

Generalsekretär Helmut Tomac

"Mit Gerhard ist ein Kamerad, Freund und eine bedeutende Führungskraft der österreichischen Bundespolizei von uns gegangen. Ein Idealist, der über Jahrzehnte seine ganze Kraft der Sicherheit, dem Kampf gegen Kriminalität und der Entwicklung ‘seiner Organisation‘, dem Bundeskriminalamt, gewidmet hat. ‘GEMEINSAM.SICHER‘ wird bundesweit mit seinem Namen verbunden."

Der Link zum Online-Kondolenzbuch ist unten angefügt.

Links:

Trauernde können auf dem Trauerportal der Bestattung Wien ihr Beileid bekunden.
Foto: ©  BMI

Artikel Nr: 18461 vom Montag, 22. Februar 2021, 09:53 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

 
Keine Termine gespeichert