Internationale Zusammenarbeit

Gruppenleiter Bezdeka bei Konferenz für Grenzsicherheit in Kasachstan

Johann Bezdeka, Leiter der Gruppe V/B (Grenze und Fremdenpolizei) im Innenministerium, eröffnete am 5. November 2019 die Konferenz der Zentralasiatischen Grenzmanagement Initiative (CABMI) in Almaty, Kasachstan. An der Konferenz, die am 5. und 6. November 2019 stattfand, nahmen 30 Vertreterinnen und Vertreter der zentralasiatischen Staaten, der EU und internationaler Organisationen teil.

"Diese Initiative hat sich zu einem effektiven Koordinierungsforum für Grenzmanagement und Grenzsicherheit in Zentralasien entwickelt", sagte Gruppenleiter Johann Bezdeka, im Innenministerium zuständig für Grenze und Fremdenpolizei, bei seiner Eröffnungsrede der Konferenz der Zentralasiatischen Grenzmanagement Initiative am 5. November 2019 in Almaty, Kasachstan. "Wichtige Themen im gemeinsamen Interesse Europas und Zentralasiens sind Migration, Terrorismus und wirtschaftliche Entwicklung. Diesen Herausforderungen können wir nur gemeinsam begegnen", ergänzte Bezdeka. Die Konferenz ist die Fortsetzung einer Grenzsicherheitsinitiative, die bereits 2003 unter Federführung des Innenministeriums gegründet wurde.

Gruppenleiter Bezdeka bedankte sich bei der OSZE für die Fortführung dieser wichtigen Initiative, die dazu beitrage, den Dialog und die Zusammenarbeit zwischen den Zentralasiatischen Staaten und den in der Region aktiven internationalen Partnern zu festigen und weiter auszubauen.

Gruppenleiter Johann Bezdeka, im Innenministerium zuständig für Grenze und Fremdenpolizei, bei seiner Eröffnungsrede der Konferenz der Zentralasiatischen Grenzmanagement Initiative.
Foto: ©  BMI

Artikel Nr: 17442 vom Mittwoch, 6. November 2019, 15:35 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

Mittwoch, 13. November 2019
Salzburg

Mittwoch, 20. November 2019
Wien

Donnerstag, 21. November 2019
Tirol

Samstag, 23. November 2019
Wien

Donnerstag, 28. November 2019
Tirol

zu den Terminen