Sport

Podestplätze für Polizei-Spitzensportler

Johannes Strolz, Philipp Aschenwald, Jakob Dusek und Julian Lüftner – die Polizei-Spitzensportler, die für ein erfolgreiches Wochenende gesorgt haben.

Der Herren-Slalom in Adelboden am 9. Jänner 2022 war nichts für schwache Nerven. Am Ende gab es mit dem Polizisten Johannes Strolz einen Sensationssieger. Er fuhr in der Entscheidung auf dem Chuenisbärgli von Rang sieben noch zum Sieg und fixierte damit seinen ersten Weltcup-Triumph. Strolz ist seit 1. September 2014 im Spitzensportkader des Bundesministeriums für Inneres.

Der Polizeischüler und Spitzensportler Philipp Aschenwald gewann am selben Tag mit Jan Hörl, Manuel Fettner und Daniel Huber auch das zweite Teamspringen der Saison vor Japan und Norwegen. Aschenwald ist seit 1. Oktober 2018 im Spitzensportkader des Bundesministeriums für Inneres.

Jakob Dusek, Polizeischüler und -spitzensportler seit 1. Oktober 2020, schaffte beim Snowboard Cross-Weltcup in Krasnojarsk am 9. Jänner 2022 als Zweiter den Sprung auf das Podest und holte damit saisonübergreifend den zehnten Weltcup-Stockerlplatz in Folge für die rot-weiß-roten Snowboard-Crosser.

Beim ersten Snowboardcross-Weltcuprennen am 8. Jänner holte Julian Lüftner als Dritter bereits einen Podestplatz für das ÖSV-Team. Lüftner ist seit 1. Oktober 2018 Polizeischüler und im Spitzensportkader des Bundesministeriums für Inneres.

Der Polizeischüler und Skispringer Philipp Aschenwald.
Foto: ©  GEPA pictures/Daniel Schoenherr

Artikel Nr: 19295 vom Dienstag, 11. Jänner 2022, 06:48 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

Samstag, 19. Februar 2022
Wien

Sonntag, 20. Februar 2022
Wien

Donnerstag, 24. März 2022
Wien

zu den Terminen