Internationale Zusammenarbeit

Treffen der Polizeichefs aus Österreich, der Schweiz und Liechtenstein

Die Polizeichefs aus Österreich, der Schweiz und Liechtenstein trafen am 7. September 2023 in Vaduz in Liechtenstein zu einem Arbeitstreffen zusammen. Themen waren unter anderem die Herausforderungen bei Cyberangriffen, die organisierte Kriminalität und das Phänomen der Staatsverweigerer und Reichsbürger.

Am 7. September 2023, dem Tag der "Internationalen Polizeilichen Zusammenarbeit", trafen einander Generaldirektor Franz Ruf, die Direktorin des Schweizer Bundesamts für Polizei (fedpol), Nicoletta della Valle, und der Polizeichef der Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein, Jules Hoch, zu einem Arbeitstreffen in Vaduz in Liechtenstein. Auch die stellvertretende Regierungschefin Sabine Monauni war beim Arbeitstreffen anwesend.

Themenschwerpunkte waren die Herausforderungen bei grenzüberschreitenden Cyberangriffen, die organisierte Kriminalität und die in der Gesellschaft immer stärker auftretenden Phänomene der Staatsverweigerer und Reichsbürger. Beim Arbeitsgespräch wurde die starke Bedeutung einer funktionierenden europäischen Polizeizusammenarbeit für die erfolgreiche Kriminalitätsbekämpfung betont.

Seit über 20 Jahren arbeiten Sicherheitsbehörden aus Österreich, der Schweiz und Liechtenstein auf Grundlage des trilateralen Polizeikooperationsvertrags zusammen. "Die seit Jahren erfolgreiche Zusammenarbeit der Sicherheitsbehörden in Österreich, der Schweiz und Liechtenstein ist beispielslos", sagte Ruf. Die enge Zusammenarbeit konnte Anfang 2023 durch die Unterzeichnung zweier Abkommen über die flugpolizeiliche Zusammenarbeit und die Deckkennzeichenvereinbarung gestärkt werden.

Polizeichef Jules Hoch, die stv. Regierungschefin Sabine Monauni, Direktorin Nicoletta della Valle und Franz Ruf beim Treffen in Vaduz.
Foto: ©  Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein

Artikel Nr: 26133 vom Sonntag, 17. September 2023, 08:00 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien

Mittwoch, 22. Mai 2024
Wien

Dienstag, 28. Mai 2024
Wien

Mittwoch, 29. Mai 2024
Burgenland

Samstag, 1. Juni 2024
Wien

Freitag, 7. Juni 2024
Wien

zu den Terminen