Polizeigeschichte

Symposium: Die Polizei in Österreich: Brüche und Kontinuitäten 1938 bis 1945

Am 24. Juni 2022 (9 Uhr) findet ein hochkarätiges Symposium mit Innenminister Gerhard Karner und führenden Historikerinnen und Historiker im Innenministerium statt. Die Veranstaltung wird auch per Livestream übertragen. Den Link finden Sie unten angefügt.

Das Innenministerium lädt am 24, Juni 2022 (9 Uhr) zu einem Symposium im Rahmen eines Forschungsprojekts zum Thema "Die Polizei in Österreich: Brüche und Kontinuitäten 1938 bis 1945". An der Podiumsdiskussion und den darauffolgenden Panels nehmen neben Innenminister Gerhard Karner unter anderem Univ.-Prof. Dr. Barbara Stelzl-Marx (Universität Graz), DDr. Barbara Glück (KZ-Gedenkstätte Mauthausen), Dr. Gerhard Baumgartner (Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes), Mark Lewis (College of Staten Island), Dr. Kurt Bauer (Universität Graz), Dr. Dagmar Lieske (Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Berlin) und Prof. Dr. Wolfgang Neugebauer (Universität Wien) teil.

Die Veranstaltung wird auch per Livestream übertragen. Den Link finden Sie unten angefügt.

Links:

Am 24. Juni 2022 (9 Uhr) findet im Innenministerium ein Symposium zum Thema "Die Polizei in Österreich: Brüche und Kontinuitäten 1938 bis 1945" statt.
Foto: ©  BMI/Gerd Pachauer

Artikel Nr: 19735 vom Mittwoch, 22. Juni 2022, 13:40 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Presse und Medien