LL_Text.png

Theaterstück: Welt in Bewegung - DERZEIT NICHT VERFÜGBAR

Edmund Emge hat ein Theaterstück geschrieben. Das Stück heißt Welt in Bewegung und dauert ein bisschen mehr als eine Stunde.
In dem Stück geht es um den Bericht des Migrations-Rats für Österreich.

Welt in Bewegung erzählt die Geschichte von Nadim und Mojo.
Nadim und Mojo sind 2 junge Männer aus verschiedenen Ländern, die beide nach Österreich gekommen sind und Asyl beantragt haben.
Sie haben unterschiedliche Gründe für ihre Migration.
Aber beide haben traumatische Erfahrungen gemacht, das sind ganz schlimme Erfahrungen.

Nadim und Mojo haben ähnliche

  • Hoffnungen
  • Träume
  • Ängste und
  • Enttäuschungen.

Beide sind mit der Journalistin Amelie und dem Journalisten Vincent befreundet.

Nadim ist erleichtert, dass er in Österreich Sicherheit findet.
Er versteht aber auch die Menschen in Österreich, die Asylwerberinnen und Asylwerbern gegenüber misstrauisch sind.

Mojo aber glaubt den Versprechungen von den Schleppern.
Er ist enttäuscht, dass diese Versprechen in Österreich nicht erfüllt werden.
Mojo lässt sich von einem radikalen Umfeld täuschen. Das heißt, er glaubt, dass Menschen mit ihren radikalen Ideen Recht haben.
Diese Menschen wollen wegen ihrer politischen Einstellung die aktuelle Gesellschafts-Ordnung ganz verändern.

Amelie, Vincent und Nadim versuchen, Mojo zu helfen.

Das Theaterstück versucht, die schwierigen Themen wie Flucht und Migration zu behandeln.
Es verwendet dazu

  • Schauspiel
  • Musik und
  • Tanz.

Das Theaterstück soll spannend und sachlich sein.
Es zeigt auch das gespaltene Verhältnis der Österreicherinnen und Österreicher zum Thema Migration.

Wer ist die Zielgruppe?
Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe 1.
Das sind Kinder, die eine Neue Mittelschule oder eine Unterstufe eines Gymnasiums besuchen.

Schulklassen können das Theaterstück kostenlos besuchen.

Haben Sie eine Frage? Wollen Sie eine Theater-Aufführung an einer Schule buchen?

Wenden Sie sich an:
Die Pädagogische Hochschule Niederösterreich unter der E-Mail-Adresse staatskunde@ph-noe.ac.at. Eine Pädagogische Hochschule bildet unter anderem Lehrer aus.

Zur Vorbereitung für Schul-Veranstaltungen bekommen die Lehrerinnen und Lehrer Unterlagen für den Unterricht.

Zurück zur Seite

Text herunterladen (135 KB)