Karriere mit Lehre im BMI

Verwaltungsassistent
© BMI

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das wertvollste Kapital jedes Unternehmens. Das gilt auch für die Bediensteten des Bundesministeriums für Inneres. Das BMI versteht sich nämlich nicht als Teil einer schwerfälligen staatlichen Bürokratie, sondern will vielmehr ein serviceorientiertes Dienstleistungsunternehmen für alle Bürgerinnen und Bürger des Landes sein.

Die digitale Revolution hat sowohl zu Komfortgewinn als auch zu neuen Bedrohungsbildern – Stichwort: Cybercrime – geführt und stellt das BMI als Sicherheitsressort vor große Herausforderungen. Um die Vielzahl neuer Aufgaben zu bewältigen, ist eine qualitativ hochwertige Ausbildung auf verschiedenen Ebenen unabdingbar.

Die im BMI angebotene Lehrlingsausbildung ist eine davon, betrifft unterschiedliche Fachbereiche und eröffnet viele Karrieremöglichkeiten.

Informationen gibt es unter: BMI-Lehre@bmi.gv.at


Gebäudetechniker
© BMI

Mögliche Lehrberufe im BMI

zurück zur Übersicht


Ausbildungsstandorte

Lehrlinge werden im Bundesministerium für Inneres in Wien und bei den Landespolizeidirektionen in Wien, St. Pölten, Graz, Linz, Salzburg, Innsbruck, Klagenfurt, Bregenz  und Eisenstadt ausgebildet.  Auch bei den Bildungszentren in den Bundesländern und im Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl sowie beim Einsatzkommando Cobra in Wiener Neustadt kann man eine Lehre absolvieren.

Bewerbungen sind postalisch oder per E-Mail an die angegebene Anschrift der jeweiligen Ausbildungsdienststelle abzugeben.

Ausbildungsdienststellen

Bundesministerium für Inneres

Bundesministerium für Inneres
Herrengasse 7
1010 Wien
BMI-I-1-a@bmi.gv.at

Bildungszentren
1030 Wien, Marokkanergasse 4;
2514 Traiskirchen, Akademiestraße 3;
3100 St. Pölten, Europaplatz 2; 
4021 Linz, Liebigstraße 30;
8052 Graz, Straßganger Str. 280;
4600 Wels, Linzer Straße 89;
5020 Salzburg, Weiserstraße 22
BMI-I-9-Grundausbildung@bmi.gv.at

Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl

Regionaldirektion Wien
Hernalser Gürtel 6-12
1080 Wien
BMI-I-1-h@bmi.gv.at

Regionaldirektion Niederösterreich
Maria-Theresien-Ring 9
2700 Wr. Neustadt
BMI-I-1-h@bmi.gv.at

Außenstelle St. Pölten
Schulring 21/ 1. OG/ Top 9
3100 St. Pölten
BMI-I-1-h@bmi.gv.at

Erstaufnahmestelle Ost
Otto Glöckel-Straße 24
2514 Traiskirchen
BMI-I-1-h@bmi.gv.at

Regionaldirektion Burgenland
Neusiedler Straße 24-26
7000 Eisenstadt
BMI-I-1-h@bmi.gv.at

Regionaldirektion Steiermark
Sauraugasse 1
8010 Graz
BMI-I-1-h@bmi.gv.at

Außenstelle Leoben
Prettachstraße 51
8700 Leoben BMI-I-1-h@bmi.gv.at

Regionaldirektion Kärnten
Trattengasse 34
9500 Villach
BMI-I-1-h@bmi.gv.at

Außenstelle Klagenfurt
Dr. Herrmanngasse 3
9020 Klagenfurt
BMI-I-1-h@bmi.gv.at

Regionaldirektion Oberösterreich
Derfflingerstraße 1
4020 Linz
BMI-I-1-h@bmi.gv.at

Erstaufnahmestelle West
Thalham 80
4880 St. Georgen im Attergau
BMI-I-1-h@bmi.gv.at

Regionaldirektion Salzburg
Münchner Bundesstraße 202
5020 Salzburg
BMI-I-1-h@bmi.gv.at

Regionaldirektion Tirol
Dr. Franz Werner Straße 34
6020 Innsbruck BMI-I-1-h@bmi.gv.at

EKO Cobra/DSE
2705 Wiener Neustadt, Straße der Gendarmerie
BMI-II-EKO-DSE-Personal@bmi.gv.at 

Landespolizeidirektionen

LPD Burgenland
Neusiedler Straße 84
7000 Eisenstadt
Telefon: +43 59 133 10-0
LPD-B-PA@polizei.gv.at

LPD Kärnten
Buchengasse 3
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Telefon: +43 59 133 20-0
LPD-K-PA@polizei.gv.at

LPD Niederösterreich
Neue Herrengasse 15
3100 St. Pölten
Telefon: +43 59 133 30-0
LPD-N-PA@polizei.gv.at

LPD Oberösterreich
Gruberstraße 35
4021 Linz
Telefon: +43 59 133 40-0
LPD-O-PA@polizei.gv.at

LPD Salzburg
Alpenstraße 90
5020 Salzburg
Telefon: +43 59 133 50-0
LPD-S-PA@polizei.gv.at

LPD Steiermark
Straßganger Straße 280
8052 Graz
Telefon: +43 59 133 60-0
LPD-ST-PA@polizei.gv.at

LPD Tirol
Innrain 34
6020 Innsbruck
Telefon: +43 59 133 70-0
LPD-T-PA@polizei.gv.at

LPD Vorarlberg
Bahnhofstraße 45
6900 Bregenz
Telefon: +43 59 133 80-0
LPD-V-PA@polizei.gv.at

LPD Wien
Schottenring 7-9
1010 Wien
Telefon: +43 1 31 310-0
LPD-W-PA@polizei.gv.at

zurück zur Übersicht


Rechtliche Grundlagen

  • Berufsausbildungsgesetz (BAG)
  • Kinder- und Jugendbeschäftigungsgesetz (KJBG)
  • Urlaubsgesetz
  • Verordnung des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort betreffend Lehrberufe in Österreich (Lehrberufsliste)
  • Kollektivverträge der einzelnen Wirtschaftssparten

zurück zur Übersicht


Betriebstechniker
© BMI

Aufnahmevoraussetzungen

  • Österreichische Staatsbürgerschaft
  • Volle Handlungsfähigkeit
  • Persönliche und fachliche Eignung
  • Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Positiver Abschluss der 8. Schulstufe und Abschluss des 9. Pflichtschuljahres
  • Positives Bewerbungsgespräch
  • Positive Sicherheitsüberprüfung

zurück zur Übersicht


Benötigte Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Geburtsurkunde
  • Schul(abschluss)zeugnis

Es genügen Kopien, die Originalunterlagen sind beim Bewerbungsgespräch vorzulegen.

zurück zur Übersicht


Karrieremöglichkeiten im BMI

Netzwerktechniker
© BMI

Nach erfolgreicher Ablegung der Lehrabschlussprüfung und guten Leistungen auf dem Arbeitsplatz sind die Chancen der Aufnahme in den Bundesdienst sehr gut. Die Lehrzeit bis zum Lehrabschluss gilt als Ausbildungszeit und kann nicht als „Berufszeit“ gewertet werden. Die Aufnahme erfolgt nach Möglichkeit im Schema v3. Später ist - je nach Ausbildung (Matura) – auch ein Aufstieg in das Schema v2 realistisch.

Auch im IT-Bereich des BMI sind die Arbeitsplätze gut bis sehr gut bewertet. Mit positivem Lehrabschluss und entsprechender Weiterbildung (Matura) bestehen gerade auch in diesem Sektor hervorragende Karrierechancen im BMI.

Hier ein Beispiel: nach Lehrabschluss und Aufnahme im Schema v3 beträgt das Einstiegsgehalt derzeit mindestens € 1.848,90 und bei Überstellung in das Schema v2 mindestens € 2.071,30; im IT-Bereich kann bei Vorliegen entsprechend anrechenbarer Vordienstzeiten auf dem Gebiet der ADV durch Abschluss eines Sondervertrages auch ein höheres Anfangsgehalt erreicht werden.

Informationen gibt es unter: BMI-Lehre@bmi.gv.at

zurück zur Übersicht


Verdienstmöglichkeiten

Auf Basis der Ansätze 2019 beträgt die Lehrlingsentschädigung - in Abhängigkeit von der Dauer der Lehre (Lehrjahr)  und des jeweils gewählten Lehrberufes - mindestens € 610,- und höchstens € 1.765,50, jeweils monatlich.

Lehrberuf 1. Lj. 2. Lj. 3. Lj. 4. Lj.
SicherheitsverwaltungsassistentIn*
(Ansätze gültig ab 1.1.2019)
€ 620,- € 790,- € 940,-  
IT-Technik (Schwerpunkte Betriebstechnik und Systemtechnik)
+
ApplikationsentwicklerIn-Coding
(Ansätze gültig ab 1.1.2019)

€ 610,- € 770,- € 950,- € 1300,-
Elektronik
(Ansätze gültig ab 1.5.2019)
€ 882,75 € 1.103,44 € 1.324,13 € 1.765,50
Installations- und GebäudetechnikerIn
(Metall- und Elektrogewerbe)
(gültig ab 1.1.2020)
€ 692,- € 871,- € 1.148,- € 1.527,-
Betriebslogistikkaufmann/-frau
(gültig ab 1.4.2019)
€ 650,- € 820,- € 1.100,-  

*derzeit Lehrberuf VerwaltungsassistentIn

zurück zur Übersicht