Zivilschutz

Übungsszenario: Störfall in ungarischem Kernkraftwerk

Bei der Konferenz der IAEA, die vom 18. bis 22. September 2017 in Wien stattfand, präsentierten Mag. Stefan Schönhacker und Almira Geosev von der Zivilschutzschule des Innenministeriums die Übung "Störfall in ungarischem Kernkraftwerk Paks".

Die 61. General Conference der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEA) fand vom 18. bis 22. September 2017 in Wien statt. Dabei berichteten Vertreter des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) sowie Mag. Stefan Schönhacker und Almira Geosev vom nationalen Evaluierungsteam der Zivilschutzschule des Bundesministeriums für Inneres von der Übung "ConvEx-3: Störfall in ungarischem Kernkraftwerk Paks", die am 21. und 22. Juni 2017 in Ungarn abgehalten wurde.

Bei der ConvEx-3 wurde ein Störfall im Kernkraftwerk Paks in Ungarn angenommen. Vertreter von 83 Nationen nahmen an der Übung teil. Es war dies somit die größte jemals abgehaltene Übung dieser Art. Österreich war als direktes Nachbarland Ungarns vom fiktiven Störfall im Kernkraftwerk Paks betroffen. Alle im radiologischen Notfallmanagement involvierten Ministerien und Ämter der Landesregierungen sowie unterstützenden Organisationen waren in die Übung eingebunden.

Aufgrund der Zusammenarbeit im Bereich des nationalen und internationalen Strahlenschutzes zwischen dem Ref. II/13/d Bevölkerungs- und Zivilschutzausbildung (Zivilschutzschule) des Bundesministeriums für Inneres und der Abteilung Strahlenschutz des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, erfolgte die Durchführung der Evaluierung des österreichischen Teils der Übung unter anderem durch Mag. Stefan Schönhacker und Almira Geosev.

"Die Teilnahme an der Übung sowie an der Konferenz zeigt einmal mehr, dass die Zivilschutzschule nicht nur im nationalen, sondern auch im internationalen Strahlenschutz eine Institution ist, deren Expertise man schätzt", sagt Mag. Johann Bezdeka, Leiter der Gruppe II/B (Fremdenpolizei, Zivil- und Katastrophenschutzmanagement) im Bundesministerium für Inneres.

ConvEx-3

Die Internationale Atomenergie-Organisation (International Atomic Energy Agency, IAEA) führt regelmäßig sogenannte Convention Exercises (ConvEx) durch. Dabei gibt es verschiedene Komplexitätslevels, wobei ConvEx-3 als "Vollübung" den höchsten Level darstellt.

Artikelfoto # 1
©  Almira Geosev

Artikel Nr: 15162 vom Dienstag, 03. Oktober 2017, 07:38 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück

Presse und Medien

Samstag, 27. Jänner 2018
Wien

Samstag, 03. Februar 2018
Wien

Samstag, 03. Februar 2018
Salzburg

Montag, 12. Februar 2018
Oberösterreich

Samstag, 17. Februar 2018
Wien

zu den Terminen