Sicherheitsakademie

Praxis in der Polizeiausbildung wichtiger denn je

25 Polizeischülerinnen und -schüler beendeten im Februar 2018 den letzten theoretischen Teil der Grundausbildung für die Steiermark mit der Dienstprüfung. Im Sommer 2018 folgen die nächsten 75.

Die 19 Polizisten und 6 Polizistinnen, die am 27. Februar 2018 in Graz ihren Ausbildungsabschluss feierten, bekamen bereits einen guten Überblick über ihre berufliche Zukunft im vergangenen Sommer in ihrer Praxisphase I: Sie hatten Einbrüche zu bearbeiten, Körperverletzungen, Diebstähle, räuberische Diebstähle und Raubüberfälle; auch bei einigen Wegweisungen gewalttätiger Männer aus deren Familien waren sie an vorderster Front dabei.
"In einer modernen Polizeiausbildung ist die polizeiliche Praxis wichtiger denn je", betonte Mag. Karl Hutter, MBA bei der Abschlussfeier. Er ist der für die Sicherheitsakademie zuständige Gruppenleiter (I/A) im Innenministerium. Wichtig sei auch, dass sich nicht nur die Betreuungsbeamten um die Polizeischüler während ihrer Praxisphasen kümmern. "Die ganze Polizei muss mithelfen, die jungen Kolleginnen und Kollegen beim Erlernen des ‚polizeilichen Gehens‘ zu unterstützen", sagte Hutter.

2.400 Schüler in Ausbildung

Die Sicherheitsakademie ist derzeit beansprucht wie nie zuvor. In den elf Bildungszentren der Sicherheitsakademie (BZS) sind derzeit über 2.400 Polizeischülerinnen und -schüler in der Grundausbildung. In den vergangenen Jahren waren es zwischen 1.700 und 2.000. "Die Zahl 2.000 war bisher die Schallmauer", berichtet Hutter. "Jetzt überschreiten wir regelmäßig die 2.500er-Grenze."
Die steigenden Schülerzahlen haben eine Reihe von Begleiterscheinungen, wie einen erhöhten Bedarf an Klassenräumen, Spezialräumen etwa zur Schießausbildung oder Turnsäle für die Sport- und Einsatztechnik-Ausbildung im Einsatztraining. "Wir suchen auch ständig neue Polizeilehrerinnen und -lehrer", sagt Rupert Gruber, MA, Leiter des Bildungszentrums Steiermark. Im BZS in Graz am Standort der Landespolizeidirektion sind 30 hauptamtliche Lehrer beschäftigt. Österreichweit gibt es knapp 300 hauptamtlich Lehrende.

Einsatz in Ballungsräumen

Die Abgänger aus den Polizeischulklassen werden vor allem in den Ballungszentren dringend benötigt. Allein 14 der 25 Schüler, die am 27. Februar 2018 in der Steiermark die Grundausbildung abgeschlossen haben, werden die Polizeiinspektionen des Stadtpolizeikommandos Graz unterstützen. Doch auch die anderen Bezirke der Steiermark dürfen auf Nachwuchs hoffen. Für die Steiermark sind derzeit insgesamt 280 Polizeischülerinnen und -schüler in Ausbildung. Etwa 70 davon werden im Sommer 2018 ihre Grundausbildung abschließen und in der Steiermark Dienst versehen.

Die Abgänger aus den Polizeischulklassen werden vor allem in den Ballungszentren dringend benötigt.
Foto: ©  LPD Steiermark/Gimpel
25 Polizeischülerinnen und -schüler beendeten im Februar 2018 ihre Grundausbildung in der Steiermark mit der Dienstprüfung.
Foto: ©  LPD Steiermark/Makowecz

Artikel Nr: 15621 vom Dienstag, 27. Februar 2018, 13:20 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück

Presse und Medien

Freitag, 22. Juni 2018
Oberösterreich

Mittwoch, 27. Juni 2018
Burgenland

Mittwoch, 27. Juni 2018
Wien

Donnerstag, 28. Juni 2018
Burgenland

Mittwoch, 4. Juli 2018
Oberösterreich

zu den Terminen