Aktuelles

Mit Porsche zur Sonneninsel

Nach seinen zahllosen Fahrten vom Montafon in Vorarlberg bis zum Neusiedler See im Burgenland hat der Polizei-Porsche seine letzte Station in Salzburg bei der "Sonneninsel" erreicht.

Der Zeitpunkt war nicht unwesentlich - am Tag des Heiligen Nikolaus fuhr der mit roten Sackerln, Adventskalendern und Plüsch-Polizeibären beladene 911er in Seekirchen vor einer Kinderschar vor. Jedes Kind , durfte in den Porsche steigen, das Blaulicht ausprobieren und mit dem Leiter der Abteilung IV/1 (Technische Ausrüstung) im Innenministerium, Generalmajor Ing. Peter Skorsch, ein paar Runden durch die hügelige Umgebung drehen.

Danach wurde der 911er bei Porsche Salzburg zurückgegeben, wo er sich in guter Gesellschaft befindet. Es warteten der Polizei-Porsche von 2006 und der legendäre Porsche 356 aus dem Baujahr 1958, der damals das Dienstfahrzeug der Gendarmerie war.


Sonneninsel: Nachsorge für Kinder, Jugendliche und ihre Familien

Die Sonneninsel gehört zur Salzburger Kinderkrebshilfe und ist als Kompetenzzentrum und Plattform für psychosoziale Nachsorge das Bindeglied zwischen medizinischer Versorgung und dem Alltag der Menschen. Seit 2013 bietet die Sonneninsel Nachbetreuung in Form einer "Begleitung in den Alltag" an. Nachsorgeprogramme richten sich an Familien mit Kindern und Jugendlichen mit schweren Erkrankungen wie Krebs, Prader-Willi-Syndrom oder Lippen-, Kiefer- und Gaumenspalten.

Weiter Infos zur Einrichtung finden Sie unter: www.sonneninsel.at

Links:

Kinder um und im Polizei-Porsche 911
Foto: ©  BMI, Pachauer

Artikel Nr: 15376 vom Mittwoch, 13. Dezember 2017, 13:32 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück

Presse und Medien

Samstag, 21. Juli 2018
Wien

Samstag, 4. August 2018
Wien

Donnerstag, 9. August 2018
Vorarlberg

Samstag, 11. August 2018
Wien

Mittwoch, 22. August 2018
Tirol

zu den Terminen