Nationalratswahl

Abschließende Sitzung der Bundeswahlbehörde – Bilanz des Innenministeriums

Innenminister Wolfgang Sobotka mit Durchführung der Nationalratswahl zufrieden.

In der 5. Sitzung betreffend die Nationalratswahl 2017 hat die Bundeswahlbehörde das amtliche Endergebnis der Wahl vom 15. Oktober 2017 festgestellt und anschließend kundgemacht.

Ab dem 11. September 2017 bis zum Wahltag wurde im BMI ein Call-Center eingerichtet. Dort leisteten 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mehr als 1.300 Arbeitsstunden und bearbeiteten etwa 6.500 Anrufe.

Der Innenminister in seiner Funktion als Leiter der Bundeswahlbehörde zeigt sich mit der ordnungsgemäßen Durchführung der Nationalratswahlen zufrieden. Die Informationskampagne zur Wahl, insbesondere zur Abwicklung der Briefwahl und zur Vergabe von Vorzugsstimmen, hat bestens funktioniert.

"Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter meines Hauses, aber auch die mehr als 60.000 Beisitzer in den örtlichen Wahlbehörden haben hervorragendes geleistet. Das wurde uns auch durch die Wahlbeobachter der OSZE bestätigt", sagte Innenminister Sobotka.

Unter dem Link https://wahl17.bmi.gv.at/ kann das Endergebnis abgerufen werden.

Links:

Artikelfoto # 1
©  BM.I

Artikel Nr: 15268 vom Dienstag, 31. Oktober 2017, 15:47 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück

Presse und Medien

Samstag, 25. November 2017
Wien

Mittwoch, 29. November 2017
Wien

Freitag, 01. Dezember 2017
Oberösterreich

Freitag, 12. Jänner 2018
Wien

Samstag, 13. Jänner 2018
Wien

zu den Terminen