Ungeklärte Strafsachen

Zurück zu:  Startseite Fahndung Ungeklärte Strafsachen

Unbekannte Täter Teppichbetrug

Sachverhalt
Die Grazer Polizei fahndet nach zwei unbekannten Trickbetrügern.

Zwei bislang unbekannte Männer besuchten am 5. Dezember 2000 eine 80-jährige Frau. Sie hatten sich telefonisch angekündigt und boten der Pensionistin "günstige" Teppiche an. Tatsächlich kaufte die Frau einen Vorleger und bezahlte dafür 20.000 Schilling.
Die Betrüger boten weitere Teppiche an, die sie angeblich erst aus der Schweiz holen müssten. Die Frau überließ den Männern einen Überbringerscheck über 100.000 Schilling. Als Sicherheit ließen sie vier Teppiche zurück - im Nachhinein stellte sich heraus, sie waren wertlos. Den Teppich, für den das Opfer 20.000 Schilling bezahlt hatte, packten die Männer in einem unbeobachteten Moment wieder ein und verließen die Wohnung.

1. Verdächtiger:
Etwa 50 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß, korpulent, deutscher Akzent, Lenker des Mercedes, deutsches Kennzeichen E-DZ 846.

2. Verdächtiger:
Etwa 30 bis 40 Jahre alt, südländischer Typ, 160 bis 165 cm groß, schlank, mittellanges, dunkles Haar.
Die Unbekannten sind mit demselben Trick bereits am 1. Dezember 2000 in Mödling aufgetreten.

Vorsicht: Die Männer sind auch gewalttätig.
Sachdienliche Hinweise:
Bundeskriminalamt - Single Point of Contact

Freitag, 12. Jänner 2018
Wien

Samstag, 13. Jänner 2018
Wien

Samstag, 27. Jänner 2018
Wien

Samstag, 03. Februar 2018
Wien

Samstag, 17. Februar 2018
Wien

zu den Terminen