Startseite   Platzangebot, freie Stellen   Suche
 
Der Weg zum Zivildienst
Formulare
Platzangebot, freie Stellen
Finanzielles, Beihilfen
Aufschub, Befreiung vom Zivildienst
Ausbildung und Einsatz
Dienstabzeichen
Dienstzeit
Urlaub
Krankenstand
Beschwerden
Vertrauensperson
Dienstpflichtverletzung
Versetzung
Zeugnisse
Waffenverbot, Widerruf Erlöschen ZD-Pflicht
Freiwilligendienste im In- und Ausland
Neue Zivildienst-Einrichtung werden
Zivildiener des Jahres
Häufige Fragen
Gesetze, ZDG, VO
Berichte
Suche
Kontakt
Impressum
Grundvergütung Kranken/Unfallversicherung Verpflegung Dienstkleidung Unterbringung  
  Fahrtkosten Wohnkostenbeihilfe Familienunterhalt GIS  


Kranken- und Unfallversicherung (Sozialversicherung)

Zivildienstleistende und ihre mitversicherten Angehörigen sind nach dem Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz kranken- und unfallversichert. Sie sind von der Service-Gebühr für die e-card und von der Rezeptgebühr für Arzneimittel befreit. Zivildienstzeiten werden seit dem 1.1.2005 entsprechend den Bestimmungen des Allgemeinen Pensionsgesetzes auf dem Pensionskonto erfasst.

Die An- und Abmeldung bei der Gebietskrankenkasse erfolgt durch die Zivildienstserviceagentur. Ein Zivildienstleistender wird dabei bei jener Gebietskrankenkasse versichert, in deren Sprengel er seinen Hauptwohnsitz hat.

Bei Fragen zum Krankenstand klicken Sie bitte auf Krankenstand.

Bei Fragen zum Versicherungsschutz nach Ende des Zivildienstes kontaktieren Sie bitte Ihre Gebietskrankenkasse.

zurück

Blutdruckmessung; Bildnachweis: Stephan Bauer
 
  Zivildienstserviceagentur, Paulanergasse 7-9,
1040 Wien, Telefon: +43-(0)1-585 47 09-0