Startseite   Platzangebot, freie Stellen   Suche
 
Der Weg zum Zivildienst
Formulare
Platzangebot, freie Stellen
Finanzielles, Beihilfen
Aufschub, Befreiung vom Zivildienst
Ausbildung und Einsatz
Dienstabzeichen
Dienstzeit
Urlaub
Krankenstand
Beschwerden
Vertrauensperson
Dienstpflichtverletzung
Versetzung
Zeugnisse
Waffenverbot, Widerruf Erlöschen ZD-Pflicht
Freiwilligendienste im In- und Ausland
Neue Zivildienst-Einrichtung werden
Zivildiener des Jahres
Häufige Fragen
Gesetze, ZDG, VO
Berichte
Suche
Kontakt
Impressum
Widerruf der Zivildiensterklärung Erlöschen der Zivildienstpflicht Ausnahme Waffenverbot      
 

Widerruf der Zivildiensterklärung, zurück zum Wehrdienst

Die Zivildiensterklärung kann widerrufen werden, wenn erklärt wird, dass keine Gewissensgründe mehr gegen die Leistung des Wehrdienstes bestehen. Die Widerrufserklärung kann schriftlich bei der Zivildienstserviceagentur eingebracht werden:

  • bis maximal 14 Tage nach Zustellung des Zuweisungsbescheides
  • sowie nach einer etwaigen vorzeitigen Beendigung des Zivildienstes.

Mit dem Tag der Einbringung einer mängelfreien Widerrufserklärung erlischt die Zivildienstpflicht. Daraus folgt, dass der Antragsteller wieder wehrpflichtig ist und den Grundwehrdienst beim Bundesheer leisten muss.

Achtung: Innerhalb eines Jahres nach Abgabe einer Widerrufserklärung kann keine neuerliche Zivildiensterklärung eingebracht werden. Nach der vollständigen Ableistung des Zivildienstes kann man keinen Widerruf der Zivildiensterklärung mehr abgeben.

Downloads: 
Widerruf der Zivildiensterklärung 

zurück

 
  Zivildienstserviceagentur, Paulanergasse 7-9,
1040 Wien, Telefon: +43-(0)1-585 47 09-0