Startseite   Platzangebot, freie Stellen   Suche
 
Der Weg zum Zivildienst
Formulare
Platzangebot, freie Stellen
Finanzielles, Beihilfen
Aufschub, Befreiung vom Zivildienst
Ausbildung und Einsatz
Dienstabzeichen
Dienstzeit
Urlaub
Krankenstand
Beschwerden
Vertrauensperson
Dienstpflichtverletzung
Versetzung
Zeugnisse
Waffenverbot, Widerruf Erlöschen ZD-Pflicht
Freiwilligendienste im In- und Ausland
Neue Zivildienst-Einrichtung werden
Zivildiener des Jahres
Häufige Fragen
Gesetze, ZDG, VO
Berichte
Suche
Kontakt
Impressum
Preisträger 2008 Preisträger 2009 Preisträger 2010 Preisträger 2011 Preisträger 2012  
  Preisträger 2013 Preisträger 2014 Preisträger 2015 Preisträger 2016 Zivildiener des Jahres
 

Die Preisträger 2010

(v.l.n.r.) Thomas Ziegler, Martin Braunhofer, Lukas Moser, Stefan Viehböck, Maria Fekter, Christoph Bauer, Asmir Samardzic, Maximilian Philipp_Foto: BM.I_A_Tuma, Abdruck honorarfrei

Bundesministerin Dr. Maria Fekter ehrte Österreichs Zivildiener des Jahres

"Der Zivildienst ist beliebt bei vielen jungen Menschen. Der Stellenwert, den er in Österreich hat, hängt jedoch nicht nur von der Anzahl der Zivildiener ab, sondern vor allem von deren Bereitschaft, sich aktiv in den Einrichtungen einzubringen und mit anzupacken", sagte Innenministerin Maria Fekter anlässlich der Verleihung des dritten Zivildienst-Awards am 9. Dezember 2010 im Festsaal des Bundeministeriums für Inneres. "Es ist gerade dieser Einsatz der Zivildiener, ihr jeweiliges Einfühlungsvermögen und ihre große Portion Menschlichkeit im Umgang mit den betreuten Menschen, die dem Zivildienst heute jenes hohe Ansehen geben, das dieser zu Recht in der Bevölkerung genießt."

 

Lukas Moser, Maria Fekter, Foto: BM.I_A_Tuma Abdruck honorarfrei

Bundessieger und Landessieger Wien:

Lukas MOSER aus Wien
Lukas Moser wurde auf Grund seiner außergewöhnlichen Leistungen beim Verein LOK, Leben ohne Krankenhaus, von einer Expertenjury zum Zivildiener des Jahres-Bundessieger 2010 gewählt.

"Lukas Moser fiel bereits zu Beginn seines Zivildienstes durch sein Engagement und seine Hingabe zur Arbeit auf", sagte Dr. Maria Fekter. "Sowohl bei den Bewohnern als auch bei den Betreuern ist er überdurchschnittlich beliebt gewesen, da er durch seine Fröhlichkeit und Leichtigkeit die oft schwere Arbeit sehr erleichterte." Er motivierte Bewohner, die selbst nach jahrelangen Bemühen von Betreuern resistent erschienen dazu, selbständig Tätigkeiten des Arbeitsalltags zu erledigen. Lukas Moser leistete damit einen elementaren Beitrag zur Gesundheitsförderung.

 
Thomas Ziegler, Maria Fekter, Foto: BM.I_A_Tuma Abdruck honorarfrei

Landessieger Burgenland:

Thomas ZIEGLER aus Rotenturm
Dienstort: Sozialtherapeutische Wohngemeinschaft Kotezicken

 
Christoph Bauer, Maria Fekter, Foto: BM.I_A_Tuma Abdruck honorarfrei

Landessieger Niederösterreich:

Christoph BAUER aus Asperhofen
Dienstort: Barmherzige Schwestern Alten- und Pflegeheim GmbH, Haus St. Louise, Maria-Anzbach

 
Stefan Viehböck, Maria Fekter, Foto: BM.I_A_Tuma Abdruck honorarfrei

Landessieger Oberösterreich:

Stefan VIEHBÖCK aus Puchenau
Dienstort: NEUSTART – Bewährungshilfe Konfliktregelung Soziale Arbeit, Linz

 
Maximilian Philipp, Maria Fekter, Foto: BM.I_A_Tuma Abdruck honorarfrei

Landessieger Salzburg:

Maximilian PHILIPP aus Seekirchen am Wallersee
Dienstort: Wohnhaus Leopold-Pfest-Str. im Diakonie-Zentrum Salzburg, Einsatzstelle Kulinarium Salzburg

 
Asmir Samardzic, Maria Fekter, Foto: BM.I_A_Tuma Abdruck honorarfrei

Landessieger Steiermark:

Asmir SAMARDZIC aus Graz
Dienstort: Gesellschaft zur Förderung Seelischer Gesundheit, Tagesstruktur taQuer, Graz

 
Martin Braunhofer, Maria Fekter, Foto: BM.I_A_Tuma Abdruck honorarfrei

Landessieger Tirol:

Martin BRAUNHOFER aus Jenbach
Dienstort: SOS-Kinderdorf Imst, BIWAK Wohnheim für unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge, Hall in Tirol

 

Landessieger Kärnten:

Daniel TANGERNER aus Spittal/Drau
Dienstort: Lebenshilfe Kärnten, Beschäftigungswerkstätte Spittal/Drau

Landessieger Vorarlberg:

Mauro FRANCHINA aus Koblach
Dienstort: Lebenshilfe Vorarlberg, Wohnhaus Hohenems

Herr Tangerner und Herr Franchina konnten an der Preisverleihung nicht persönlich teilnehmen.

 
  Zivildienstserviceagentur, Paulanergasse 7-9,
1040 Wien, Telefon: +43-(0)1-585 47 09-0