Gestaltungselement

Aktuelles | Geschäftseinteilung | Notrufnummern | Dienststellen | Kontakt | Impressum | RSS-Feed

Bundesminister

Aufgabengebiete

Asyl/Betreuung

Fahndungen

Prävention

Meldestellen

Begutachtungen

Downloadbereich

Termine

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

Jobs / Ausschreibungen

Reisepass

Links

Digitalfunk

 

Fortbildung

Innenministerium entsendet fünf Polizeischüler zum Forum Alpbach

Fünf Polizeischülerinnen und Polizeischüler wurden ausgewählt, das Seminar-Programm beim "European Forum Alpbach" in Tirol zu besuchen. Innenminister Mag. Wolfgang Sobotka gab ihnen vor Abreise am 11. August 2017 wertvolle Informationen mit auf den Weg.

Am 11. August 2017 empfing Innenminister Wolfgang Sobotka jene fünf Polizeischülerinnen und Polizeischüler, die für die Teilnahme am Forum Alpbach ausgewählt wurden und gab ihnen praktische Informationen mit nach Tirol. "Die Teilnahme am Forum Alpbach ist eine einzigartige Chance für unsere motivierten Nachwuchskräfte. Es freut mich, dass wir nun aus den zahlreichen Bewerbungen die besten nach Tirol entsenden", sagte Innenminister Sobotka. Die Bewerberinnen und Bewerber mussten sich im Auswahlverfahren mit der Bedeutung sozialer Medien für die innere Sicherheit auseinandersetzen. Mag. Florian Eggbauer, Dipl.-Päd. Karin Freiberger, Stefanie Knapp BSc, Beatrix Kupfer BA, und Mag. (FH) Anna-Susanne Paar konnten mit ihren Texten die Jury überzeugen und dürfen nun an den prominent besetzten Gesprächen und Diskussionen beim Forum Alpbach teilnehmen. Im Zuge der Verabschiedung erfuhren sie auch Details zur Anfang des Jahres gestarteten Großoffensive zur Polizei-Rekrutierung.

Das "European Forum Alpbach" ist ein dreiwöchiges interdisziplinäres Symposium mit hunderten nationalen und internationalen Expertinnen und Experten, das jährlich in Alpbach in Tirol stattfindet (diesmal von 16. August bis 1. September 2017). Rund 5.000 Personen nehmen an den Diskussionen zu aktuellen Themen aus verschiedenen Bereichen der Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Kultur teil – darunter auch 700 junge Stipendiatinnen und Stipendiaten. Erstmals sind nun auch Nachwuchstalente der Polizei vertreten. Dieses Jahr läuft das Forum unter dem Generalthema "Konflikt und Kooperation".

Das Innenministerium hat für die politischen Gespräche im Zuge des Forum Alpbachs eine Breakout-Session zum Thema "Digitale Sicherheit – Social Media" organisiert. Innenminister Sobotka wird sich am 28. August 2017 daran beteiligen sowie an einer weiteren hochkarätig besetzen Plenardiskussion teilnehmen und über die neuen Sicherheits-Herausforderungen mit sozialen Medien aufmerksam machen.

Mit neuen Herausforderungen im Bereich digitaler Sicherheit haben sich auch die Polizeischülerinnen und Polizeischüler in ihren Bewerbungstexten auseinandergesetzt. Sie schlugen kreative Ideen vor, wie mit neuen Formen der Online-Kriminalität, wie dem illegalen Handel im Darknet oder Hass-Postings auf sozialen Medien, umzugehen wäre. Die besten Bewerberinnen und Bewerber beleuchteten zusätzlich auch mögliche Chancen, die soziale Medien für die Exekutive bringen könnten. Dabei nannten sie als best-practice-Beispiel die bundesweite Initiative "GEMEINSAM.SICHER in Österreich", die die Zusammenarbeit von Polizei und Bevölkerung bei lokalen Problemlösungen – unter anderem über soziale Medien und eine eigene App – vorantreiben soll.


Innenminister Wolfgang Sobotka verabschiedete die fünf ausgewählten Polizistinnen und Polizisten für die Teilnahme am Forum Alpbach

Innenminister Wolfgang Sobotka verabschiedete die fünf ausgewählten Polizistinnen und Polizisten für die Teilnahme am Forum Alpbach


Bild anzeigen
Druckansicht

(BMI/Alexander Tuma)

Vor Abreise gab Innenminister Wolfgang Sobotka den erfolgreichen Bewerberinnen und Bewerbern wertvolle Informationen mit auf den Weg

Vor Abreise gab Innenminister Wolfgang Sobotka den erfolgreichen Bewerberinnen und Bewerbern wertvolle Informationen mit auf den Weg


Bild anzeigen
Druckansicht

(BMI/Alexander Tuma)

Artikel Nr: 14997 vom Freitag, 11. August 2017, 14:50 Uhr.
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück

BMI Bundesministerium für Inneres, 1010 Wien Herrengasse 7,Telefon: +43-1-53126 |  Kontakt

GEMEINSAM.SICHER
Nationalratswahl 2017
stopextremists@bmi.gv.at
Sicherheitsakademie
Landespolizeidirektionen
Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl
Sicherheits-App
Öffentliche Sicherheit
eCall Austria
Vereinsservice
Innen.Sicher
Kuratorium Sicheres Österreich
Onlinesicherheit