Bundeskriminalamt

Startseite | Notrufnummern | Kontakt | Impressum

Wir über uns

Prävention

Betrug im Internet

Fahndung

Presse

Berichte und Statistiken

Kontakt und Meldestellen

Links

 

Über Kriminalprävention und Opferhilfe

Die Kriminalprävention hat in den letzten Jahren immer mehr an Gewicht gewonnen und ist aus der modernen Kriminalitätsbekämpfung nicht mehr wegzudenken. Es gibt kaum ein Strategiekonzept in dem Präventionsarbeit nicht vorkommt. Kriminalprävention ist daher auch ein Schwerpunkt der Polizei.

Das Büro für Kriminalprävention und Opferhilfe im Bundeskriminalamt ist die zentrale Anlaufstelle für die neun Präventionsbüros in den Bundesländern und setzt dabei auf enge Zusammenarbeit. Die so erarbeiteten Konzepte und Programme werden gemeinsam umgesetzt.

Die Schwerpunkte der Präventionsarbeit liegen auf der Bekämpfung von Eigentumskriminalität, der Vorbeugung von Jugendkriminalität, der Prävention von Beziehungsgewalt und Opferhilfe.

Vorrangiges Ziel ist es, der Bevölkerung Mittel und Wege aufzuzeigen, wie sie verhindern können Opfer einer Straftat zu werden. Hier spiegelt sich die Philosophie der Kriminalprävention am besten wieder: Kriminalprävention ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, sie kann nicht alleine von der Polizei bewältigt werden. Private und staatliche Institutionen, die Wirtschaft, vor allem aber jeder einzelne Bürger ist aufgerufen, seinen Betrag zu leisten.

Unter dem Motto „Prävention geht uns alle an“ werden Kooperationen mit der Wirtschaft, mit staatlichen und nichtstaatlichen Institutionen sowie mit Kommunen ausgearbeitet und abgewickelt und Phänomen spezifische Projekte und Kampagnen initiiert.

Hilfe und Unterstützung österreichweit

Die Spezialistinnen und Spezialisten der Kriminalprävention beraten kompetent, kostenlos und neutral in ganz Österreich und sind unter der Polizei-Servicenummer 059 133 erreichbar.

Ihr direkter Kontakt zur Kriminalprävention in allen Bundesländern (PDF, 204 kB)

 

Ich will mich informieren und besser schützen

 

Ich bin Opfer und benötige Hilfe

Weitere  Informationen finden Sie hier:

  • Aktuelle Tipps
  • Schützen und helfen - Allgemeines zur Kriminalitätsprävention und Opferhilfe

Überblick und Bilanz der Kriminalprävention in Österreich

Die Jahresberichte „Kriminalprävention in Österreich“ informieren über die Schwerpunkte und Themen der Arbeit in Österreich und in den Bundesländern und ziehen Bilanz über das vergangene Jahr.

Zu den Jahresberichten "Kriminalprävention in Österreich"

 

Lokal handeln – global denken


Nationale und internationale Gremienarbeit ist ein weiteres Betätigungsfeld und für die Erarbeitung von qualitativ hochwertigen, fachlichen Richtlinien unerlässlich.

Das Europäische Netzwerk für Kriminalprävention Internationales
Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau

BM.I Bundesministerium für Inneres - Bundeskriminalamt, 1090 Wien, Josef-Holaubek Platz 1, Tel.: +43-1-24836 Dw. 985025-985027 

BM.I Sicherheits-App
Facebook