Bundeskriminalamt

Startseite | Notrufnummern | Kontakt | Impressum

Wir über uns

Prävention

Betrug im Internet

Fahndung

Presse

Berichte und Statistiken

Kontakt und Meldestellen

Links

Internationales

Mord in Montenegro durch DNA-Treffer vor Klärung

Im Zuge von Ermittlungen des Bundeskriminalamtes (BK) und des Landeskriminalamtes Steiermark (LKA) gegen eine Gruppe von Suchtgiftdealern ergaben die Auswertungen der DNA-Profile einen Treffer in einem Mordfall. Der Tatverdächtige wird beschuldigt im Oktober 2015 einen Mordanschlag in Montenegro verübt zu haben.

Seit Ende 2016 ermittelte die Polizei in einem bei der Staatsanwaltschaft Graz anhängigen Verfahren gegen mehrere in Österreich lebende bosnische Staatsbürger wegen des Verdachtes des Suchtgifthandels. Anfang August 2017 konnten die beiden Haupttäter festgenommen werden. Die zwei Täter im Alter von 24 und 31 Jahren befinden sich derzeit in Untersuchungshaft. Insgesamt wurden bisher 4,6 Kilogramm Suchtgift sichergestellt. Die Ermittlungen in dem Fall sind noch im Gange.

Spur nach Montenegro
Im Zuge der weiteren Ermittlungen, bei denen auch die DNA-Profile der Täter ausgewertet wurden, ergab sich ein DNA-Treffer. Es stellte sich heraus, dass das DNA-Profil eines der hier festgenommenen Tatverdächtigen mit einer Tatortspur aus Montenegro übereinstimmt, die im Oktober 2015 am Tatort eines Mordanschlages gesichert werden konnte und vom Täter dieses Anschlages stammen dürfte.

Was die Klärung der Tat in Montenegro betrifft, so besteht nun seit Bekanntwerden des Spurentreffers eine enge Kooperation mit den montenegrinischen Behörden, wobei im Rahmen eines Treffens im BK bereits Beweismaterialien an die zuständigen Ermittler aus Montenegro übergeben wurden.

Die weiteren Ermittlungen zu diesem Mordfall in Montenegro werden von den montenegrinischen Polizei- und Justizbehörden in enger Kooperation mit den Ermittlungsbehörden in Österreich geführt.


Foto


Bild anzeigen
Druckansicht

(.BK Mali Abdruck honorarfrei)

Artikel Nr: 15061 vom Mittwoch, 06. September 2017, 12:10 Uhr.
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück

BM.I Bundesministerium für Inneres - Bundeskriminalamt, 1090 Wien, Josef-Holaubek Platz 1, Tel.: +43-1-24836 Dw. 985025-985027 

BM.I Sicherheits-App