Bundeskriminalamt

Startseite | Notrufnummern | Kontakt | Impressum

Wir über uns

Prävention

Betrug im Internet

Fahndung

Presse

Berichte und Statistiken

Kontakt und Meldestellen

Links

23.06.2017, 09:01 Uhr

K.O.-Tropfen – Die Gefahr lauert im Glas

Zu Beginn der Sommerzeit wird wieder verstärkt auf die Gefahr von flüssigen Betäubungsdrogen hingewiesen und Jugendliche über wichtige Verhaltensmaßnahmen aufgeklärt. Die Polizei und das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen (BMGF) arbeiten im Rahmen der Informationskampagne "K.O.-Tropfen – Nicht mit mir!" zusammen.


Artikel anzeigen

21.06.2017, 11:00 Uhr

Zweite internationale Aktionswoche gegen Bestellbetrug erfolgreich abgeschlossen

Die von Europol initiierte und vom Bundeskriminalamt (BK) koordinierte Aktionswoche zur Bekämpfung des Bestellbetrugs wurde von 6. bis 16. Juni 2017 in 26 Ländern durchgeführt. Dank enger Kooperation mit 15 namhaften Firmen in Österreich konnten zwei Täter festgenommen, 22 Ermittlungsverfahren aufgenommen und 14 Pakete sichergestellt werden.


Artikel anzeigen

19.06.2017, 08:50 Uhr

Polizei startet Informationskampagne gegen Sextortion

Der Begriff Sextortion, eine Wortkombination aus "Sex" und "Extortion", umfasst kriminelle Handlungen im Internet, bei der Nutzerinnen und Nutzer dazu aufgefordert werden, Intimfotos zu verschicken oder in Videochats nackt zu posieren. Die Täter sind entweder Pädophile oder Verbrecher, die das Material heimlich aufzeichnen um dann vom Opfer Geld zu erpressen, indem sie mit der Veröffentlichung der Aufnahmen drohen. Die Polizei informiert.


Artikel anzeigen

13.06.2017, 08:48 Uhr

Österreichischer Serienmordfall wird zum weltweit drittwichtigsten DNA-Klärungsfall gewählt

Vom 16. bis 17. Mai 2017 fand mit der "HIDS Vienna 2017 - Human Identification Solutions" eine der weltweit größten wissenschaftlich-forensischen DNA-Konferenzen der Welt in Österreich statt. Bei dieser Konferenz mit über 350 teilnehmenden Fachexperten nahmen führende DNA-Wissenschaftler und DNA-Datenbankexperten aus allen Kontinenten teil. Darunter Experten aller vier österreichischen forensischen DNA-Labors.


Artikel anzeigen

09.06.2017, 09:01 Uhr

Kulturgutbericht 2016 zeigt aufsehenerregende Fälle bei konstant hoher Anzeigenzahl in Österreich

Obwohl es 2016 bei der Anzahl der Anzeigen wegen Kulturgutkriminalität kaum Schwankungen gab, war das Jahr von spektakulären Fällen und zahlreichen Sicherstellungen geprägt. Insgesamt wurden 175 Fälle von Kunstdiebstahl bei der Polizei angezeigt.


Artikel anzeigen

Zurück        Vor


Heute20172016201520142013

JännerFebruarMärzAprilMaiHeuteJuliAugustSepemberOktoberNovemberDezember

BM.I Bundesministerium für Inneres - Bundeskriminalamt, 1090 Wien, Josef-Holaubek Platz 1, Tel.: +43-1-24836 Dw. 985025-985027 

BM.I Sicherheits-App