Bundeskriminalamt

Startseite | Notrufnummern | Kontakt | Impressum

Wir über uns

Prävention

Betrug im Internet

Fahndung

Presse

Berichte und Statistiken

Kontakt und Meldestellen

Links

30.08.2016, 11:30 Uhr

125 Jahre Daktyloskopie – eine Erfolgsgeschichte

Am 01. September 2016 jährt sich die Einführung der Daktyloskopie in der Kriminalitätsbekämpfung zum 125. Mal. Meist sind sie unscheinbar, bei der Aufklärung von Verbrechen kommen sie aber oft ins Spiel: Die Beweiskraft von Fingerabdrücken beschäftigt die Polizei täglich.


Artikel anzeigen

26.08.2016, 13:53 Uhr

Achtung: Angebliches E-Mail vom Energieanbieter Verbund macht Ihre Daten unbrauchbar

Das Cybercrime-Competence-Center warnt vor einer aktuellen Betrugswelle: angebliche E-Mails vom Energieversorger Verbund mit angefügter Rechnung führen zur Verschlüsselung von Privat- und Firmendaten. Anschließend erpressen die Täter ihre Opfer zur Bezahlung eines Geldbetrages mittels BitCoin, um die Daten wieder entschlüsseln zu können. Das Bundeskriminalamt gibt Tipps.


Artikel anzeigen

26.08.2016, 08:35 Uhr

Vorsicht vor Phishing-Nachrichten nach Diebstahl von teuren Mobiltelefonen der Marke iPhone

Derzeit kommt es verstärkt zu Diebstählen von teuren iPhones durch professionell agierende Banden. Nach der Tat erhalten die Opfer eine Phishing-Nachricht, um die gestohlenen Geräte "lokalisieren" zu können. Auf einer "gefakten" Homepage wird man zur Eingabe der Daten geleitet. Das Cybercrime-Competence Center informiert über die Vorgehensweise der Täter und gibt Tipps.


Artikel anzeigen

25.08.2016, 08:53 Uhr

Stalking: Wenn der Urlaubsflirt zur Bedrohung wird

Dass aus einem Urlaubsflirt die große Liebe wird, ist eher selten. Meistens verblasst die große Sehnsucht schon nach einiger Zeit und weicht einer Erinnerung. Doch manche Urlaubsflirts sind schwerer loszuwerden als ein Sonnenbrand und plötzlich steht Ihr Verehrer oder Ihre Verehrerin, mit dem Sie nicht im Traum an eine Beziehung denken, zu Hause vor Ihrer Tür.


Artikel anzeigen

24.08.2016, 16:01 Uhr

Suchtmittelbericht 2015: Höhepunkt der Anzeigen

Im Jahr 2015 wurden in Österreich insgesamt beinahe 33.000 Anzeigen nach dem Suchtmittelgesetz (SMG) erstattet. Das bedeutet gegenüber dem Vorjahr einen Anstieg von 8,8 Prozent und in absoluten Zahlen ein Plus von 2.657 Anzeigen. Das ist der höchste Wert der letzten zehn Jahre.


Artikel anzeigen

Zurück        Vor


Heute20162015201420132012

JännerFebruarMärzAprilMaiJuniJuliHeuteSepemberOktoberNovemberDezember

BM.I Bundesministerium für Inneres - Bundeskriminalamt, 1090 Wien, Josef-Holaubek Platz 1, Tel.: +43-1-24836 Dw. 985025-985027 

BM.I Sicherheits-App
Facebook