Bundeskriminalamt

Startseite | Notrufnummern | Kontakt | Impressum

Wir über uns

Prävention

Betrug im Internet

Fahndung

Presse

Berichte und Statistiken

Kontakt und Meldestellen

Links

Prävention

Neuer Film gegen Gewalt in der Privatsphäre

Beim diesjährigen Sicherheitsevent des Kuratoriums Sicheres Österreich Landesklub Tirol am 05. Oktober 2016 wurden erstmals drei neue Spots präsentiert, die sich mit häuslicher Gewalt auseinander setzen. Die Kurzfilme sollen darüber aufklären, dass Gewalt in der Privatsphäre keine Privatsache ist und Hilfestellungen für Opfer von Gewalt aufzeigen.

Die drei KSÖ-Präventionsspots wurden von Drehbuchautor Uli Brèe verfasst. Rachelle Nkou fungierte als Regisseurin und setzte gemeinsam mit ausgesuchten Künstlern, als Sprecherin, die von ihr gelieferten Texte in der Spottrilogie um. Sie kommen in einer Dauer von je 90 Sekunden ohne Darsteller im Bild aus und zeigen Dialoge eines Therapeuten mit einem Kind, einer Frau und einem jungen Mann. Dabei kommt jeweils die gleiche Kamerafahrt zum Einsatz. Das Bild zeigt eine gepflegte Wohnung, in der sich vermutlich das im "Off" geschilderte Drama abgespielt hat. Es wird kein Tatort, sondern eine Idylle gezeigt. Umso mehr schockt und verstört der darunter gelegte Dialog.

Der Film dient einerseits internen Schulungszwecken und der Präventionsarbeit. Er wird aber auch den verschiedenen NGOs zur Verfügung gestellt und über soziale Medien auch der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Weiterführende Links:


Foto KSÖ Tirol Abdruck honorarfrei

Symbolfoto Trautes Heim


Bild anzeigen
Druckansicht

(Foto KSÖ Tirol Abdruck honorarfrei)

Artikel Nr: 14050 vom Freitag, 07. Oktober 2016, 11:26 Uhr.
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück

BM.I Bundesministerium für Inneres - Bundeskriminalamt, 1090 Wien, Josef-Holaubek Platz 1, Tel.: +43-1-24836 Dw. 985025-985027 

BM.I Sicherheits-App