Gestaltungselement

Aktuelles | Geschäftseinteilung | Notrufnummern | Dienststellen | Kontakt | Impressum | Sitemap

Städte / Gemeinden

Bürgerinnen / Bürger

Behörden

Wirtschaft

Produkte

SZR / ERnP

 Zentrales Melderegister

Überblick

Das Zentrale Melderegister (ZMR) ist die Grundlage für viele Aufgaben der öffentlichen Verwaltung – es ist das führende Verwaltungsregister Österreichs.

Nach einer Entwicklungszeit von nur acht Monaten waren zum geplanten Zeitpunkt am 17. Mai 2001 alle 2.100 Städte und Gemeinden Österreichs online mit dem ZMR verbunden. Am 1. März 2002 startete der Echtbetrieb des Zentralen Melderegisters.

Es ist somit gelungen, sämtliche Wohnsitzdaten aller in Österreich gemeldeten Personen zentral und österreichweit verfügbar zu speichern und online zu verwalten. Somit konnte sich das ZMR rasch als Drehpunkt für die elektronische Verwaltung etablieren.

Sämtliche Meldedaten werden von den Meldebehörden, Standesämtern und Staatsbürgerschaftsstellen der Städte und Gemeinden Österreichs verwaltet, online aktualisiert und somit sofort im ZMR für Abfragen zur Verfügung gestellt.

Das BMI ist ermächtigt, Organen von Gebietskörperschaften, Gemeindeverbänden und den Sozialversicherungsträgern auf deren Verlangen eine Abfrage im Zentralen Melderegister zu eröffnen (siehe §16a (4) MeldeG). Die Behörde beantragt im formlosen schriftlichen Wege den Zugang zum ZMR. Dieser Antrag ist an das Bundesministerium für Inneres, Abteilung IV/9, Hahngasse 8, BMI-IV-9@bmi.gv.at unter Angabe der Rechtsgrundlagen, wonach der Antragsteller eine Behörde ist und den Zugang ausschließlich für diesen behördlichen Zweck benötigt, zu richten.

BM.I Bundesministerium für Inneres - Abteilung IV/9  Kontakt

Bundesministerium für Inneres
Digitales Österreich
Help.gv.at
Bürgerkarte
Österreichische Datenschutzbehörde
Statistik Austria
Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Bundeskriminalamt - Prävention