Gestaltungselement

Aktuelles | Geschäftseinteilung | Notrufnummern | Dienststellen | Kontakt | Impressum | RSS-Feeds

Bundesminister

Aufgabengebiete

Asyl/Betreuung

Fahndungen

Prävention

Meldestellen

Begutachtungen

Downloadbereich

Termine

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

Jobs / Ausschreibungen

Reisepass

Links

Digitalfunk

Verkehrsunfälle mit tödlichem Ausgang

Acht Todesopfer in der vergangenen Woche

163 Verkehrstote zwischen 1. Jänner und 18. Juni 2017

In der vergangenen Woche starben vier Pkw-Lenker sowie eine Mitfahrerin in einem Pkw, zwei Motorradlenker und ein Mopedlenker bei Verkehrsunfällen. In der Nacht vom 15.06.2017 auf den 16.06.2017 kamen zwei 16-jährige österreichische Stbg. Im Bezirk Bruck/Mürzzuschlag, mit einem nicht zum Verkehr zugelassenen Pkw von einem öffentlichen Verkehrsweg ab, woraufhin sich das Fahrzeug mehrmals überschlug und über einen steil abfallenden Hang stürzte. Die beiden Insassen wurden dabei aus dem PKW geschleudert. Die 16-jährige Österreicherin wurde tödlich, der 16-Jährige Österreicher schwer verletzt. Welche der beiden Personen das Fahrzeug tatsächlich gelenkt hat ist Gegenstand von Ermittlungen, beide sind nicht im Besitz einer Lenkberechtigung.

Am verlängerten Wochenende zwischen Donnerstag und Sonntag verunglückten sechs Verkehrsteilnehmer tödlich.

Jeweils drei Menschen kamen in der Vorwoche auf Landes- und Gemeindestraßen sowie zwei auf einer Bundesstraße ums Leben. Zwei Verkehrstote gab es in Oberösterreich und in Niederösterreich, je einen in Kärnten, Salzburg, Tirol und der Steiermark.

Vermutliche Unfallursachen waren in jeweils zwei Fällen die nicht angepasste Fahrgeschwindigkeit und Vorrangverletzungen sowie in je einem Fall ein vorschriftswidriges Überholmanöver, mangelnde körperliche Verfassung, Unachtsamkeit und eine Fahrfehler. Drei der acht tödlichen Verkehrsunfälle waren Alleinunfälle und ein Unfall ereignete sich auf einer mittels Rotlicht gesicherten Eisenbahnkreuzung.

Vom 1. Jänner bis 18. Juni 2017 gab es im österreichischen Straßennetz 163 Verkehrstote (vorläufige Zahl). Im Vergleichszeitraum 2016 waren es 172 und 2015 194.

Bundesländerübersicht 2015-2017 (pdf 118 kB)

BM.I Bundesministerium für Inneres - Abteilung II/12, 1090 Wien,Telefon: +43-1-90600-88503  Kontakt

GEMEINSAM.SICHER
Gemeindepreis 2017
stopextremists@bmi.gv.at
Sicherheitsakademie
Landespolizeidirektionen
Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl
Sicherheits-App
Öffentliche Sicherheit
eCall Austria
Vereinsservice
Innen.Sicher
Kuratorium Sicheres Österreich
Onlinesicherheit