Gestaltungselement

Aktuelles | Geschäftseinteilung | Notrufnummern | Dienststellen | Kontakt | Impressum | RSS-Feeds

Bundesminister

Aufgabengebiete

Asyl/Betreuung

Fahndungen

Prävention

Meldestellen

Begutachtungen

Downloadbereich

Termine

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

Jobs / Ausschreibungen

Reisepass

Links

Digitalfunk

 

Bundes-Stiftungs- und Fondsregister

Der Bundesminister für Inneres hat für alle Stiftungen und Fonds, die den Bestimmungen des Bundes-Stiftungs- und Fondsgesetzes unterliegen, ein Stiftungs- und Fondsregister zu führen und Auskünfte über die in diesem Register enthaltenen Angaben zu erteilen.

Darüber hinaus hat der Bundesminister für Inneres den aktuellen Stand des Namens, des Sitzes und der Adresse der Stiftung oder des Fonds sowie die Namen der Vertretungsorgane in einem elektronischen, öffentlichen Verzeichnis einsehbar zu machen.

Dieses öffentlich einsehbare Verzeichnis, das regelmäßig aktualisiert wird, können Sie über den unten stehenden Link aufrufen.

Anmerkungen:

  • Die für Stiftungen und Fonds zuständigen Behörden haben alle Angaben, die in das Stiftungs- und Fondsregister aufzunehmen sind, dem Bundesminister für Inneres zu übermitteln.
  • Das Verzeichnis der im Stiftungs- und Fondsregister eingetragenen Stiftungen und Fonds wird monatlich aktualisiert.
  • Das öffentlich einsehbare Verzeichnis der im Stiftungs- und Fondsregister des BM.I eingetragenen Stiftungen und Fonds ist von der Auskunftserteilung über die im Stiftungs- und Fondsregister enthaltenen Angaben zu unterscheiden. Gegen Nachweis der Identität  kann jedermann in das Stiftungs- und Fondsregister Einsicht nehmen sowie Abschriften und Auszüge von den Eintragungen und Urkunden verlangen.

 

BM.I Bundesministerium für Inneres, 1010 Wien,Telefon: +43-1-53126 |  Kontakt

GEMEINSAM.SICHER
Nationalratswahl 2017
stopextremists@bmi.gv.at
Sicherheitsakademie
Landespolizeidirektionen
Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl
Sicherheits-App
Öffentliche Sicherheit
eCall Austria
Vereinsservice
Innen.Sicher
Kuratorium Sicheres Österreich
Onlinesicherheit