Gestaltungselement

Aktuelles | Geschäftseinteilung | Notrufnummern | Dienststellen | Kontakt | Impressum | RSS-Feed

Bundesminister

Aufgabengebiete

Asyl/Betreuung

Fahndungen

Prävention

Meldestellen

Begutachtungen

Downloadbereich

Termine

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

Jobs / Ausschreibungen

Reisepass

Links

Digitalfunk

Sondereinheit Einsatzkommando Cobra/Direktion für Spezialeinheiten (DSE)

Aufgaben des Einsatzkommandos Cobra

Hubschrauber mit Cobra-Beamten © BMI

Hubschrauber mit Cobra-Beamten © BMI

Die Sondereinheiten-Verordnung zum Sicherheitspolizeigesetz wurde durch Beschlussfassung im Parlament im Hinblick auf den neuen Namen der Einheit abgeändert. Die darin definierten Aufgabenbereiche wurden eins zu eins übernommen.

Im Zuge einer umfangreichen Organisationsreform ist der operative Teil der  Sondereinheit Einsatzkommando Cobra in der Abteilung 3 des im Jahr 2013 neu installierten "Einsatzkommando Cobra/Direktion für Spezialeinheiten" eingegliedert. Die reformierte, dem Generaldirektor  für die öffentliche Sicherheit unmittelbar unterstellte Organisationseinheit bündelt nun mehrere Spezialverwendungen und Kompetenzen und ermöglicht eine optimierte Nutzung operativer Ressourcen.  

Abgesehen vom „klassischen“ Antiterrorsegment, welches gemäß der Sondereinheiten-Verordnung der Cobra zur Besorgung übertragen ist, deckt die Einheit ein breites Spektrum von Einsatzlagen ab.

Vor allem die Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen der Polizeidienststellen beim Einschreiten bei erhöhten oder hohen Gefährdungslagen so z.B. bei Konflikten bei denen Waffen im Spiel sind, zählt zu den Aufgaben von „Cobra-neu“. Auch die Unterstützung der kriminalpolizeilichen Organisationseinheiten bei der Verhaftung gefährlicher Täter oder bei Zugriffshandlungen im Bereich der organisierten Kriminalität zählt zu den täglichen Aufgaben der Einheit.

Weiters bringt die mit 1. Dezember 2002 durchgeführte Reform der Staatspolizei für das Einsatzkommando Cobra eine Übertragung der Personenschutzdienste in ganz Österreich mit sich.

Aber auch die traditionellen Arbeitsbereiche wie

  • Geisellagen
  • Amoklagen
  • Erstürmung von Luftfahrzeugen
  • Grenzüberschreitende Lagen
  • Festnahme Schwerkrimineller
  • Technischer Einsatz
  • Schutz österreichischer Missionen

müssen von den MitarbeiterInnen der Cobra beherrscht werden.

Darüber hinaus wird der ständig erweiterten internationalen Vernetzung der Einheit große Bedeutung beigemessen. Das Einsatzkommando Cobra ist als die nationale Sondereinheit in vielen EU-Arbeitskreisen Vollmitglied.

Ein weiterer Schwerpunkt wird auf die Analyse von durchgeführten Einsätzen (national/international) gelegt, beispielsweise werden alle Schusswaffengebräuche der österreichischen Exekutive vom EKO-Cobra analysiert.

Die dabei gewonnenen Erkenntnisse fließen in die Eigensicherungs- und Einsatzmodelle der österreichischen Exekutive in Form von Ausbildungskonzepten, Seminaren und Workshops wieder ein.

BM.I Bundesministerium für Inneres, 1010 Wien,Telefon: +43-1-53126 |  Kontakt

Gemeindepreis 2016
Bundespräsidentenwahl 2016
Quartiersuche
stopextremists@bmi.gv.at
Landespolizeidirektionen
Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl
Sicherheits-App
Öffentliche Sicherheit
eCall Austria
Vereinsservice
Innen.Sicher
Kuratorium Sicheres Österreich
Onlinesicherheit