Gestaltungselement

Aktuelles | Geschäftseinteilung | Notrufnummer | Dienststellen | Kontakt | Impressum | RSS-Feed

Bundesminister

Aufgabengebiete

Asyl/Betreuung

Fahndungen

Prävention

Meldestellen

Begutachtungen

Downloadbereich

Termine

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

Jobs / Ausschreibungen

Reisepass

Links

Digitalfunk

Personelles

Alpiner Ausbildungsleiter der LPD Vorarlberg im Ruhestand

Mit 30. April 2017 trat der langjährige Landesausbildungsleiter der Alpinpolizei in Vorarlberg KontrInsp Günter Alster in den wohlverdienten Ruhestand.

Günter Alster trat am 8. Mai 1978 der Gendarmerie bei. Nach der Grundausbildung leistete er Dienst auf den Gendarmerieposten in Bregenz, Bezau, Egg und Hittisau. Nach der Bergführer- und Skilehrerausbildung übernahm er im Jahr 1999 die Leitung der Alpinen Einsatzgruppe Dornbirn und 2003 die Stelle des Landesausbildungsleiters des Alpindienstes beim damaligen Landesgendarmeriekommando Vorarberg. Günter Alster war stets ein engagierter, ruhiger und umsichtiger Ausbildner, der größten Wert auf die Sicherheit der Kursteilnehmer legte. Ein persönliches Anliegen war ihm über 20 Jahre die Flugpolizei als Flight Operator und Koordinator bei der Flugeinsatzstelle in Hohenems.
Vor seiner Alpinkarriere in Vorarlberg hatte Günter Alster zahlreiche Erfolge im alpinen Welt- und Europacup eingefahren, zu einer Zeit als Franz Klammer, Josef Walcher, Werner Grissmann, Peter Wirnsberger und viele andere den ÖSV dominierten.
Zum Nachfolger von KontrInsp Günter Alster wurde der langjährige Leiter der Alpinen Einsatzgruppe Dornbirn KontrInsp Christoph Gargitter am 1. Juli 2017 bestellt.
Wir wünschen alles Gute für den neuen Lebensabschnitt.


Landespolizeidirektor Dr. Ludescher mit dem Jungpensionisten Günter Alster bei der Dekretverleihung.

Landespolizeidirektor Dr. Ludescher mit dem Jungpensionisten Günter Alster bei der Dekretverleihung.


Vergrössern
Druckansicht

(LPD Vorarlberg)

Artikel Nr: 14917 vom Mittwoch, 12. Juli 2017, 14:24 Uhr.
Reaktionen bitte an HansEbner

zurück

BM.I Bundesministerium für Inneres, Referat II/2/b - Einsatzkommanden, GSOD, Alpindienst, Diensthundewesen, 1010 Wien,Telefon: +43-1-53126 |  Kontakt

GEMEINSAM.SICHER
Nationalratswahl 2017
stopextremists@bmi.gv.at
Sicherheitsakademie
Landespolizeidirektionen
Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl
Sicherheits-App
Öffentliche Sicherheit
eCall Austria
Vereinsservice
Innen.Sicher
Kuratorium Sicheres Österreich
Onlinesicherheit