Bundeskriminalamt

Startseite | Notrufnummern | Kontakt | Impressum

Wir über uns

Prävention

NEU! Betrug im Internet

Fahndung

Presse

Berichte und Statistiken

Kontakt und Meldestellen

Links

Kriminalprävention

Eigentumsverzeichnis

Eigentums- bzw. Inventarverzeichnis

Hand aufs Herz: Können Sie auswendig Ihre Wertsachen (Schmuck, Uhren, Bilder, Teppiche, Antiquitäten usw.) vollständig auflisten? Könnten Sie nach einem Diebstahl die Einzelgegenstände genau beschreiben, zeichnen und für die Versicherung belegen? Eine Wertsachenliste ist eine unerlässliche Hilfe für das Wiederauffinden und die Zuordnung der gestohlenen Sachen, für die Ermittlung der Täterschaft und für die rasche Schadenerledigung durch die Versicherung. Erstellen Sie vorsorglich ein Wertsacheninventar.

Die Chance Ihr Eigentum wieder zurück zu bekommen, erhöht sich durch das Anlegen eines Inventarverzeichnisses Ihrer wertvollen Gegenstände. Je besser und genauer Sie ihr Eigentum beschreiben, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Exekutive durch geeignete Fahndungsmaßnahmen das gestohlene Gut wieder findet. Nummerierte Gegenstände können so sehr rasch dem rechtmäßigen Eigentümer zugeordnet werden.

Bewahren Sie nach Möglichkeit das Eigentumsverzeichnis NICHT im Haus / in der Wohnung auf.

Folgende Punkte sind besonders wichtig:

  • Individuellen Nummern von Geräten notieren
  • Markante Merkmale festhalten
  • Besondere Ausstattungsmerkmale
  • Gravuren von Initialen
  • Fotos von Schmuckstücken anfertigen

Sie finden hier ein Muster wie ein Eigentumsverzeichnis (pdf, 225 kB) am Besten angelegt wird.

BM.I Bundesministerium für Inneres - Bundeskriminalamt, 1090 Wien, Josef-Holaubek Platz 1, Tel.: +43-1-24836 Dw. 985025-985027 

EURO 2016 - Bundesministerium für Inneres
BM.I Sicherheits-App
Facebook