Bundeskriminalamt

Startseite | Notrufnummern | Kontakt | Impressum

Wir über uns

Prävention

Betrug im Internet

Fahndung

Presse

Berichte und Statistiken

Kontakt und Meldestellen

Links

Kriminalprävention - Senioren

Raub

Räuber, insbesondere Handtaschenräuber
Diese Täter haben meist eine Hemmschwelle überschritten, sie haben sich dafür entschieden, bei Bedarf auch Gewalt anzuwenden. Hier gilt insbesondere der Grundsatz, dass die Gesundheit wichtiger ist als das Eigentum. Leisten Sie keine Gegenwehr. Vor allem ältere Menschen erleiden oftmals schwere Verletzungen, wenn sie niedergestoßen werden.

In oder im Umfeld von Banken
Ältere Menschen tragen oftmals unnötigerweise große Geldbeträge bei sich. Dabei erhöht sich beim Abheben großer Bargeldbeträge am Bank- oder Postschalter das Risiko, Opfer einer Straftat zu werden. Denn die Täter beobachten potenzielle Opfer bereits bei der Abhebung bzw. Abholung großer Bargeldbeträge und begehen im Anschluss daran einen Diebstahl oder Raubüberfall. Bei der Bankomatbehebung schaut Ihnen der Täter über die Schulter, um Ihren Code zu eruieren.

Tipps:

  • Nutzen Sie die Möglichkeit einer bargeldlosen Überweisung.
  • Lassen Sie sich größere Beträge in einem separaten Raum auszahlen und von Verwandten oder Vertrauenspersonen begleiten.
  • Fordern Sie bei der Abhebung beim Bankomaten oder in der Bank den Sicherheitsabstand ein.
  • Beobachten Sie die Umgebung. Brechen Sie den Behebungsvorgang ab, wenn Sie merken, dass Sie beobachtet werden.
  • Bei Diebstahl/Verlust der Bankomatkarte veranlassen Sie die sofortige Sperre unter der Telefonnummer 0800 – 204 8800 (aus dem Inland rund um die Uhr) und 0043 1 204 8800 (aus dem Ausland rund um die Uhr).
  • Bei Diebstahl/Verlust der Kreditkarte veranlassen Sie die sofortige Sperre. Die Telefonnummer erfragen Sie bei ihrem Kreditkartenunternehmen.

 

Die Spezialisten der Kriminalprävention stehen Ihnen gerne mit unabhängiger und kompetenter Beratung zur Verfügung.
Für eine individuelle Beratung wenden Sie sich an Ihr Landeskriminalamt / Assistenzbereich Kriminalprävention.

BM.I Bundesministerium für Inneres - Bundeskriminalamt, 1090 Wien, Josef-Holaubek Platz 1, Tel.: +43-1-24836 Dw. 985025-985027 

BM.I Sicherheits-App