Bundeskriminalamt

Startseite | Notrufnummern | Kontakt | Impressum

Wir über uns

Prävention

Betrug im Internet

Fahndung

Presse

Berichte und Statistiken

Kontakt und Meldestellen

Links

Kriminalprävention - Senioren

Autoeinbruch

Garagen und Kraftfahrzeuge – „Ihr Auto ist kein Tresor!“

Die Täter stehlen bevorzugt sichtbar abgelegte Wertgegenstände, wie z.B. Geldbörsen, Laptops, Digitalkameras, Handys, Navigationssysteme durch Einschlagen einer Seitenscheibe.

Diebe benötigen oft nur wenige Sekunden, um aus einem unversperrten Fahrzeug etwas zu stehlen, auch wenn dieses in Sichtweite abgestellt ist. Unübersichtliche und schlecht beleuchtete Garagen werden für kriminelle Handlungen bevorzugt.

Tipps:

  • Wertgegenstände entweder überhaupt nicht oder zumindest nicht sichtbar im Fahrzeug ablegen.
  • Fahrzeuge auch bei bloß kurzfristiger Abwesenheit abschließen (z. B. Zahlvorgang nach dem Tanken, Behebung beim Bankomaten).
  • Auf keinen Fall das Fahrzeug mit laufendem Motor stehen lassen. Schiebedach und Fenster schließen.
  • Bevorzugen Sie gut beleuchtete oder mittels Video überwachte Garagen bzw. lassen Sie sich nach Möglichkeit begleiten.

 

Die Spezialisten der Kriminalprävention stehen Ihnen gerne mit unabhängiger und kompetenter Beratung zur Verfügung.
Für eine individuelle Beratung wenden Sie sich an Ihr Landeskriminalamt / Assistenzbereich Kriminalprävention.

BM.I Bundesministerium für Inneres - Bundeskriminalamt, 1090 Wien, Josef-Holaubek Platz 1, Tel.: +43-1-24836 Dw. 985025-985027 

BM.I Sicherheits-App