Bundeskriminalamt

Startseite | Notrufnummern | Kontakt | Impressum

Wir über uns

Prävention

NEU! Betrug im Internet

Fahndung

Presse

Berichte und Statistiken

Kontakt und Meldestellen

Links

Kriminalprävention

Projekte

Click & Check

Click & Check

Das Projekt „Click&Check“ des Landeskriminalamtes Oberösterreich widmet sich unter anderem den aktuellen Erscheinungsformen des „Happy Slapping“ Cyberbullying etc. Insgesamt soll das gesamte Feld des verantwortungsvollen Umganges Jugendlicher mit modernen Kommunikationsformen (Handy und Internet) betrachtet werden, wobei auch der Verbreitung politischer bzw. religiöser Inhalte Augenmerk geschenkt wird.


Bei dem Programm „Click&Check“ versuchen PolizeibeamtInnen das Unrechtsbewusstsein von Jugendlichen anhand von kurzen Videofilms zu fördern und Gesetzesinformation zu vermitteln. Dabei wird besonders darauf Wert gelegt, dass typische „Jugenddelikte“ im Umgang mit neuen Medien, Happy Slapping, Cyberbullying, etc. so vermittelt werden, wie sie in der alltäglichen Erlebniswelt der Jugendlichen passieren.


Das Programm umfasst folgende Themen (Videoclips):

  • Happy Slapping
  • Gewaltfilme und Gewaltspiele
  • Cyberbullying
  • Chatrooms

Alle Handlungen gehen ineinander. Die beteiligten Personen tauchen immer wieder auf. So ist das Opfer der 1. Szene der Täter der 2. Szene. Der Täter der 1. Szene wird zum Opfer der 3. Szene. Das Mädchen (Beteiligte der 3. Szene) wird zum Opfer der 4. Szene. Nach jeder Szene sollten Schlagzeilen aus den Medien zu realen Fällen eingeblendet werden.


Wesentlich vor dem Einsatz ist die inhaltliche Einbindung der Lehrer, Betreuer und Eltern in das Präventionsprogramm. Daher wird vor der Arbeit in der Klasse ein Elternabend durchgeführt; wobei folgende Themen behandelt werden:

  • Inhalt des Lehrfilmes – Themenbereich
  • Vorführung des Lehrfilmes
  • Fortführende Erklärung der einzelnen Themen, mit Hinweis auf mögliche Warnsignale,  Verhaltensmaßnahmen, Reaktion auf Vorfälle, Fallmanagement
  • Einblick und Kurzerklärung zu den Möglichkeiten am Computer und im Internet (Jugendgefährdende Seiten usw..)
  • Abschlussdiskussion

BM.I Bundesministerium für Inneres - Bundeskriminalamt, 1090 Wien, Josef-Holaubek Platz 1, Tel.: +43-1-24836 Dw. 985025-985027 

EURO 2016 - Bundesministerium für Inneres
BM.I Sicherheits-App
Facebook