Bundeskriminalamt

Startseite | Notrufnummern | Kontakt | Impressum

Wir über uns

Prävention

Betrug im Internet

Fahndung

Presse

Berichte und Statistiken

Kontakt und Meldestellen

Links

Logo - Kriminalprävention

 

Aktuelles

Neuer Präventionsfolder informiert über den Schutz von Kulturgut

 

Im neuen Folder "Kultur und Schutz. Informationen aus erster Hand" wird umfassend über Diebstahl, die Ein- und Ausfuhr von Kulturgütern sowie den Schutz aräologischer Objekte informiert. Noch nie zuvor ist es gelungen, eine solch große Anzahl an Ministerien, Nichtregierungsorganisationen und das Bundesgremium des Juwelen-, Uhren-, Kunst-, Antiquitäten- und Briefmarkenhandels zu einer gemeinsamen Aktion im Kampf gegen den illegalen Handel mit Kulturgut zu gewinnen. Zu den Herausgebern zählen das Bundesministerium für Inneres (Bundeskriminalamt und Sicherheitsakademie), das Bundeskanzleramt, das Bundesministerium für Finanzen das Bundesdenkmalamt, das Bundesgremium des Juwelen-, Uhren-, Kunst-, Antiquitäten- und Briefmarkenhandels, die österreichische UNESCO Kommission, ICOM Österreich (Internaitonal Council of Museums) und Blue Shields Österreich.

 

Zum Folder

 

 

Ideenwettbewerb zum Thema Sicherheit in und um die Schule

Sicherheit geht uns alle an! Unter dem Aspekt, dass Sicherheit nur eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe sein kann, braucht es starke Partnerschaften um miteinander Ziele erreichen zu können. Darum ruft das Innenministerium einen Ideenwettbewerb zum Thema Sicherheit in und um Schulen ins Leben.

Sicherheit in der Schule ist ein sehr vielschichtiges Thema mit vielen Facetten. Sie beginnt am Schulweg, kann unterschiedliche Klassen und Altersgruppen betreffen und verschiedene Themenbereiche streifen wie Gewalt, Mobbing, Suchtverhalten, sexuelle Selbstbestimmung oder auch Unfallvorbeugung. Schülerinnen und Schüler sind gemeinsam mit Eltern und Lehrenden eingelanden ihre Ideen und Maßnahmen vorzustellen.

Das Ziel der Akten ist es neue Ideen zu erarbeiten, wie Sicherheit in und um die Schule, zwischen Schülerinnen und Schülern, Lehrenden und Eltern hergestellt werden kann. Die Teilnahme kann einzeln, in Gruppen oder im Klassenverbund erfolgen. Der Kreativität sollen keine Grenzen gesetzt werden.

Die Einladung zur Teilnahme am Wettbewerb ergeht vom Bundeskriminalamt. Angesprochen werden alle Schulen und Personen die mit der Schule zu tun haben. Die Einreichfrist endet mit dem 31. März 2017.

Der Ideenwettbewerb wird in drei Alterskategorien durchgeführt und anschließend von einer Jury wie folgt prämiert:

Prämien je Bundesland:

1x 500 Euro für junge Menschen bis zur vierten Schulstufe
1x 500 Euro für junge Menschen bis zur achten Schulstufe
1x 500 Euro für junge Menschen bis zur Matura

Prämien Bundessieger: 

1x 1.000 Euro für junge Menschen bis zur vierten Schulstufe
1x 1.000 Euro für junge Menschen bis zur achten Schulstufe
1x 1.000 Euro für junge Menschen bis zur Matura

Wir möchten allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Freude bei der Ideenfindung wünschen und freuen uns auf zahlreiche Einreichungen!

Einreichen können Sie in Ihrem Bundesland bei der Pressestelle der Landespolizeidirektion.

 

Über die Kriminalprävention 

Sicherheit gehört zu den wichtigsten Grundbedürfnissen der Menschen und ist Bestandteil Ihrer ganz persönlichen Lebensqualität. Der Kriminalprävention kommt dabei vor allem die Aufgabe zu, die Bürger über Möglichkeiten des Selbstschutzes aufzuklären. Denn jeder Bürger kann aktiv zu seiner eigenen Sicherheit beitragen. Die Kriminalprävention hilft Ihnen dabei mit unabhängiger und kompetenter Beratung.

Polizei-Servicenummer 059-133

Wo immer Sie in Österreich die Polizei-Servicenummer 059-133 wählen – Sie gelangen immer zur nächstgelegenen Polizeidienststelle. Anrufe von Mobiltelefonen werden zum zuständigen Bezirkspolizeikommando oder Stadtpolizeikommando weitergeleitet.

Die Servicenummer 059-133 ersetzt jedoch nicht den Notruf. Bei unmittelbar drohender Gefahr rufen Sie bitte den

Polizei-Notruf unter Tel. 133
bzw. den Euro-Notruf     112

Weitere wichtige Telefonnummern für den Notfall:

Feuerwehr Tel.     122
Rettung Tel.        144
Ärzte-Notruf Tel.  141

BM.I Bundesministerium für Inneres - Bundeskriminalamt, 1090 Wien, Josef-Holaubek Platz 1, Tel.: +43-1-24836 Dw. 985025-985027 

BM.I Sicherheits-App