Bundeskriminalamt

Startseite | Notrufnummern | Kontakt | Impressum

Wir über uns

Prävention

Betrug im Internet

Fahndung

Presse

Berichte und Statistiken

Kontakt und Meldestellen

Links

Literatur

Hier finden Sie eine Literaturauswahl mit Kurzbeschreibung in alphabetischer Reihenfolge:

 

Prof. Mag. Dr. Rotraud A. Perner

Prof. Mag. Dr. Rotraud A. Perner, Schaff`Dir einen Friedensgeist !

Gewaltprävention im Alltag. AAPTOS Verlag, Wien

 

Gewalt hat viele Gesichter: verbale Gewalt, psychische, ökonomische, physische, sexuelle ...

Bauer Joachim

Bauer Joachim, Prinzip Menschlichkeit. Warum wir von Natur aus kooperieren. Hoffmann und  Campe,  Hamburg 2006
 
Der Arzt, Psychotherapeut und Neurobiologe widerspricht auf Grund der modernen Hirnforschung der - möglicherweise zu Unrecht - auf Charles Darwin zurück geführten Sichtweise, Menschen wären von Natur aus um des Überleben willens auf Konkurrenz und Kampf aus, sondern zeigt, dass wir im Gegenteil von klein auf zu Zusammenwirken streben und Konkurrenz anerzogen wird.

 

Bauer Joachim

Bauer Joachim, Schmerzgrenze. Vom Ursprung alltäglicher und globaler Gewalt.  Karl Blessing Verlag, München 2011
 
In diesem Buch entschlüsselt der Medizinprofessor wie Überforderung des Schmerzzentrums im Gehirn Aggression auslöst und er zeigt, dass die daraus entspringende Gewalt unbewusst auf spätere Auslösesituationen hin "gespeichert" bzw. "verschoben" werden kann. Das erklärt die oft unverständlichen Gewalttaten gegenüber situativ unbeteiligten und unbekannten Personen.

 

Bierhoff Hans Werner / Wagner Ulrich (Hg.)

Bierhoff Hans Werner / Wagner Ulrich (Hg.), Aggression und Gewalt. Phänomene, Ursachen und Interventionen. Kohlhammer, Stuttgart 1998
 
Ein anspruchsvolles Buch für Fachleute, in dem theoretische Perspektiven und Anwendungsaspekte ebenso beleuchtet werden wie Möglichkeiten zur Aggressionsreduktion.

 

Kein Bild vorhanden

Diekmann Alexander/ Herschelmann Michael / Pech Detlef/ Schmidt Konrad (Hg.), Gewohnheitstäter. Männer und Gewalt. Papy Rossa Verlag, Köln 1994
 
Ein sehr aufschlussreiches Buch für alle, die männliche Gewalttätigkeit verstehen und an der Vermeidung mitarbeiten wollen.

 

Hüther Gerald

Hüther Gerald, Was wir sind und was wir sein können. Ein neurobiologischer Mutmacher. S. Fischer, Frankfurt / Main  2011
 
Der Göttinger Professor für Neurobiologie beschreibt in angenehm lesbarer Weise, wie lebensgeschichtliche Erfahrungen durch Verschaltungen von Nervenzellen im Gehirn Einstellungen und Verhaltensweisen entstehen lassen; er zeigt auch, dass altgewohnte Sichtweisen, die Gene oder Hormone wären für menschliches Verhalten ursächlich, aus der Sicht der modernen Hirnforschung nicht mehr haltbar sind, sondern dass es Beziehungserfahrungen sind, die Verhalten prägen.

 

Perry Bruce D. / Szalavitz Maia

Perry Bruce D. / Szalavitz Maia, Der Junge, der wie ein Hund gehalten wurde. Was traumatisierte Kinder uns über Leid, Liebe und Heilung lehren können. Aus der Praxis eines Kinderpsychiaters. Kösel, München 2008
 
Der Psychiater zeigt auf, wie Verhaltensauffälligkeiten von Kindern, insbesondere gewalttätige Ausschreitungen, selten als Folgen erlebter Traumatisierungen erkannt werden und plädiert für deeskalierende Behandlung in Schule wie Kliniken.

 

Perner Rotraud A.

Perner Rotraud A., Die Wahrheit wird euch frei machen. Sexuelle Gewalt im kirchlichen Bereich ... und anderswo. Prävention - Behandlung - Heilung. Gezeiten Verlag, Wien 2006
 
In diesem für Mitarbeiter/innen in kirchlichen Einrichtungen geschriebenen Grundsatzbuch zu sexueller Gewalt erklärt die langjährige Professorin für Prävention und Gesundheitskommunikation und Gerichtssachverständige Ursachen wie  Interventionsmöglichkeiten  im konkreten Alltagsbereich.

 

Thomashoff Hans-Otto

Thomashoff Hans-Otto, Versuchung des Bösen. So entkommen wir der Aggressionsspirale. Kösel, München 2009
 
Der in Wien praktizierende Psychiater und Psychotherapeut gibt nicht nur eine allgemein verständliche Aufklärung darüber , wie man die Entstehung von Aggression und Gewalt entschlüsseln kann, sondern bietet auch Anregungen zum Gegensteuern.

Detaillierte Literatur zu:

Einführende Literatur / Allgemeine Literatur zum Thema Gewalt

Gewalt und Jugend

Gewalt und Behinderung

Gewalt gegen Frauen

Gewalt in der Pflege / Gewalt und ältere Menschen

Gewalt und neue Medien

Gewalt am Arbeitsplatz / Sexuelle Gewalt am Arbeitsplatz / Mobbing

Broschüre "Belästigung und Gewalt am Arbeitsplatz"
Die Bundesarbeitskammer, die Industriellenvereinigung, der Österreichische Gewerkschaftsbund, der Verband der Öffentlichen Wirtschaft und Gemeinwirtschaft Österreichs und die Wirtschaftskammer Österreich haben eine Informationsbroschüre veröffentlicht, um einerseits Bewusstsein für dieses Thema zu bilden und andererseits dadurch Belästigung und Gewalt am Arbeitsplatz zu verhindern und die Gesundheit der Beschäftigten zu fördern.

Gewalt und Sport

Häusliche Gewalt

Gewalt und Gesellschaft

Projekthandbücher zum download:

allgemeiner Teil

für Einreicher

für Evaluatoren

BM.I Bundesministerium für Inneres - Bundeskriminalamt, 1090 Wien, Josef-Holaubek Platz 1, Tel.: +43-1-24836 Dw. 985025-985027 

BM.I Sicherheits-App