Bundeskriminalamt

Startseite | Notrufnummern | Kontakt | Impressum

Wir über uns

Prävention

Betrug im Internet

Fahndung

Presse

Berichte und Statistiken

Kontakt und Meldestellen

Links

Internationales

Internationale Konferenz in Innsbruck

Vom 11. bis 12. Mai 2017 fand in Innsbruck eine vom Bundeskriminalamt organisierte Fachtagung mit dem Titel "Polizei & Wissenschaft: Mobile Tätergruppen aus interdisziplinärer Perspektive – Was wissen wir (nicht)?" mit hochrangigen Expertinnen und Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz statt.

Ziel dieser internationalen Konferenz war die Vorstellung und der Austausch von best-practice-Beispiele zum Thema "Kriminalpolizeiliche Motivforschung". Beleuchtet wurden dabei u.a. die Themenfelder "KRESTA" (eine neue Methode der Einbruchsbekämpfung), taktische Vernehmung, das Forschungsprojekt Wohnungseinbruchsdiebstahl, das Projekt "CASTLE", Schwerpunkt Dämmerungseinbrüche sowie "Homeinvasion". Am Ende der Fachtagung wurde ein auf den Schlussfolgerungen der einzelnen Vorträge aufbauender Empfehlungskatalog erstellt.

"Einmal mehr hat sich gezeigt, dass internationale Vernetzung und interdisziplinärer Erfahrungsaustausch zentrale Erfolgsfaktoren für eine effiziente und nachhaltige Kriminalitätsbekämpfung sind", resümierte Hans-Peter Stückler, Leiter des Büros für Kriminalprävention und Opferhilfe im Bundeskriminalamt.

Die Fachtagung wurde als Teil des Projekts "Strategische kriminalpolizeiliche Vorausschau (strategic foresight) – Akronym: BK Radar" veranstaltet, das im Rahmen des "Fonds für die Innere Sicherheit" (ISF) umgesetzt wird. Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines mittel- bis langfristigen Vorausschausystems mit Fokus auf mögliche, zukünftig kriminalpolizeilich relevante Entwicklungen.


Foto

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der internationalen Fachtagung in Innsbruck


Bild anzeigen


(Dennis de Jonge Abdruck honorarfrei)

Artikel Nr: 14767 vom Mittwoch, 31. Mai 2017, 14:18 Uhr.
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück

BM.I Bundesministerium für Inneres - Bundeskriminalamt, 1090 Wien, Josef-Holaubek Platz 1, Tel.: +43-1-24836 Dw. 985025-985027 

BM.I Sicherheits-App