Bundeskriminalamt

Startseite | Notrufnummern | Kontakt | Impressum

Wir über uns

Prävention

Betrug im Internet

Fahndung

Presse

Berichte und Statistiken

Kontakt und Meldestellen

Links

IT-Sicherheit

Internationales Symposium "Neue Technologien"

Das Bundeskriminalamt (BK) Österreich und Deutschland veranstalteten gemeinsam mit dem Bayerischen Landeskriminalamt und dem Landeskriminalamt Baden-Württemberg sowie dem schweizerischen Bundesamt für Polizei (fedpol) das nunmehr 5. Internationale Symposium "Neue Technologien". Dieses Jahr stand es unter dem Motto "Smart World - Smart Media - Smart Police".

Zum ersten Mal wurde dieses jährlich stattfindende Symposium durch das österreichische Cybercrime-Competence-Center C4 in der Sala Terrena der Landesverteidigungsakademie ausgerichtet. Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist es einen Einblick in die aktuelle Forschung zu geben, die für Polizeibehörden von Bedeutung ist. Weiters soll der Forschungsplanungsprozess innerhalb der Behörden davon profitieren.

An der zweitägigen Veranstaltung beteiligten sich mehr als 200 Teilnehmer aus 14 Staaten. Begrüßt wurden die Anwesenden durch den Direktor des österreichischen Bundeskriminalamtes General Franz Lang. Als Keynote-Speaker konnte Maximilian Schrems gewonnen werden, der über seine Erfolge im Vorgehen gegen Facebook wegen datenschutzrechtlicher Problembereiche berichtete.

Das Symposium ist ein wichtiger Impulsgeber und eine bedeutende Plattform für die Sicherheitsforschung aus Sicht der Sicherheitsbehörden und findet seine Fortsetzung im nächsten Jahr in Baden-Württemberg.

Im Anschluss an das Symposium "Neue Technologien" wurde zum zweiten Mal die zweitägige Veranstaltung zum Thema IT-Beweissicherung für die österreichische Polizei abgehalten. 80 Teilnehmer folgten den Vorträgen zum Thema Strafrechts-Änderungsgesetz mit Bezug zu Cybercrime (Fr. Dr. Reindl-Krauskopf), cert.at (Othmar Lendl) sowie zahlreichen Fachvorträgen gehalten von Mitarbeitern des C4. In der Keynote – vorgetragen durch Kriminaloberrat Helmut Picko vom Landeskirminalamt Nordrhein-Westfalen – erfuhren die Teilnehmer Details über die Arbeitsweise dieser Behörde.

Weiterführende Links:


Foto

C4-Symposium "Neue Technologien"


Bild anzeigen
Druckansicht

(BK/Gerd Thurner Abdruck honorarfrei)

Foto

Symposium "Neue Technologien" mit Maximilian Schrems


Bild anzeigen
Druckansicht

(BK/Gerd Thurner Abdruck honorarfrei)

Foto

Bei der Eröffnung des Symposiums "Neue Technologien" mit Franz Lang, Konrad Kogler und Maximilian Schrems


Bild anzeigen
Druckansicht

(BK/Gerd Thurner Abdruck honorarfrei)

Artikel Nr: 13174 vom Dienstag, 01. Dezember 2015, 09:00 Uhr.
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück

BM.I Bundesministerium für Inneres - Bundeskriminalamt, 1090 Wien, Josef-Holaubek Platz 1, Tel.: +43-1-24836 Dw. 985025-985027 

BM.I Sicherheits-App